Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

In St.Gallen beim Schneeräumen mit der Hand in Fräse geraten

Handverletzungen hat sich am Freitag in St.Gallen ein Mann beim Schneeräumen zugezogen. Er musste mit der Ambulanz ins Spital transportiert werden.
Die Frässschnecke einer Schneefräse. (Bild: Stadtpolizei St.Gallen - 11. Januar 2019)

Die Frässschnecke einer Schneefräse. (Bild: Stadtpolizei St.Gallen - 11. Januar 2019)

(stapo/vre) Der Unfall ereignete sich am Freitag, kurz nach 10 Uhr, im Westen der Stadt St.Gallen. Gemäss Mitteilung der Stadtpolizei vom Samstag war der Mann dabei, mit einer Schneefräse Schnee wegzuräumen. Dabei verstopfte ein Eisbrocken den Auswurfschacht der Maschine. In der Annahme, dass die Fräse nicht mehr drehte, wollte er den Eisbrocken durch diesen Auswurfschacht entfernen. Er geriet jedoch in die immer noch drehende Frässschnecke und zog sich unbestimmte Handverletzungen zu.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.