Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

In Rorschach gibt es einen Christbaum nur für Kinder

Erwachsene verboten: In der Hafenstadt wird am 2. Dezember ein Christbaum aufgestellt, den nur Kinder dekorieren dürfen.
Den Christbaum im Stadtzentrum dürfen die Kinder dekorieren. (Symbolbild: Urs Jaudas)

Den Christbaum im Stadtzentrum dürfen die Kinder dekorieren. (Symbolbild: Urs Jaudas)

Die IG Hauptstrasse ist ein loser Zusammenschluss Gewerbetreibender, die sich im östlichen Teil der Rorshacher Hauptstrasse befinden. Dort wird am Bummelsonntag am 2. Dezember zwischen dem Restaurant Mariaberg und dem Rathaus ein Christbaum stehen, der den kleinen Kindern ganz allein gehört.

Mitglieder der Rorschacher IG Hauptstrasse. (Bild: zVg)

Mitglieder der Rorschacher IG Hauptstrasse. (Bild: zVg)

«Kommerzielle Anlässe sind nicht unbedingt geeignete Kinderanlässe, doch wenn man zum Adventseinstieg beide berücksichtigen will, muss man kreative Ideen haben», so das Votum der IG Hauptstrasse. Eine solche Idee wollen die Mitglieder jetzt umsetzen und präsentieren am Bummelsonntag den wahrscheinlich ersten Christbaum, der den kleinen Kindern ganz allein gehört. Nicht nur das: Die Kinder dürfen diesen Baum selber verzieren und können ihre Kreativität völlig ausleben. Die Erwachsenen haben rund um diesen «Chinder-Christbaum» nichts verloren. Eine Ausnahme soll sein, wenn die Eltern ihre Kinder am Baum hochheben, damit sie ihre Verzierung anbringen können.

Daheim oder vor Ort basteln

Die IG ruft die Eltern dazu auf, ihre Kinder von dieser Idee zu begeistern und mit ihnen daheim bereits zu basteln oder zu malen. Wichtig sei nur, dass bereits daheim daran gedacht wird, wie das Ganze am Baum befestigt wird und das Aufhängematerial gleich mitgebracht wird. Es besteht aber auch die Möglichkeit, bei der Mercerie Mösch zu basteln und das dann gleich am Christbaum aufzuhängen.

Durch und durch kindergerecht

In diesem Bereich der Hauptstrasse werden die Kinder auf den Nikolaus und seinen Schmutzli treffen. Sie können in einer eigenen Lounge Weihnachtsgeschichten geniessen und parallel dem Rorschacher Schmied Dani Zwissler bei der Arbeit zuschauen. Und alle Kinder, die den Christbaum geschmückt haben, erhalten einen IG-Hauptstrasse-Chinder-Christbaum-Ballon.

Auch die Verpflegung ist in diesem Teil auf die Kinder zugeschnitten, wie die IG ankündigt. So wird Stadtmetzger Michi Gehringer eine eigene Kinderwurst herstellen und Erwachsene können bei ihm eine Rorschacher Weihnachtswurst verspeisen. Für warme Getränke ist ebenfalls gesorgt und Lisa Carvalho von Lisaphotography wird die Ereignisse rund um diesen speziellen Rorschacher Christbaum im Bild festhalten. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.