In Gossau geht es Schlag auf Schlag: Abstimmung über Planungskredit für das Aussenbecken schon am 19. April

Beim zweiten Wahlgang für den Regierungsrat stimmen die Gossauerinnen und Gossauer auch über den Planungskredit für das Aussenbecken beim neune Hallenbad ab.

Johannes Wey
Drucken
Teilen
Das Initiativbegehren wurde am 3. Dezember eingereicht.

Das Initiativbegehren wurde am 3. Dezember eingereicht.

Johannes Wey

Dies teilte die Stadt Gossau am Montagmorgen mit. Bislang hatte der Stadtrat eine Abstimmung Anfang Mai als frühstmöglichen Termin bezeichnet.

Die Volksinitiative Aussenbecken wurde vom Stadtparlament am 3. März 2020 abgelehnt. Damit wird eine Urnenabstimmung erforderlich. Mit dem Termin am 19. April könne die Verzögerung bei der Planung des Moduls 1 des Masterplans Sportanlagen reduziert werden.

Schon mit dem Thema vertraut

Der Rat beurteile die Situation so, dass sich die Bürgerinnen und Bürger im Zusammenhang mit der Unterschriftensammlung für die Initiative sowie mit den Parlamentsentscheiden vom Dezember und März in dieser Frage eine Meinung bilden konnten.

Diese Punkte rechtfertigen es für den Stadtrat, den Abstimmungstermin am Ende der Frühlingsferien und mit reduzierter Zustellfrist für das Stimmmaterial zu nutzen.

Abstimmen über 90'000 Franken

Die Volksinitiative für ein Aussenbecken beim neuen Hallenbad Buechenwald in Gossau verlangt, dass ein solches Becken als Option projektiert wird. Die Stimmbevölkerung soll Ende 2021 mit dem Baukredit für das Hallenbad über dessen Realisierung entscheiden.

Aktuelle Nachrichten