Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Neue Praxis in Wittenbach
bietet Hypnosetherapie an

Am 1. Februar eröffnet Martin Ochsner in Wittenbach eine Praxis für Hypnosetherapie. Seine Faszination für die Hypnose entstand aus einem persönlichen Schlüsselerlebnis.
Laura Widmer
Martin Ochsner in seiner neuen Praxis. (Bild: Laura Widmer)

Martin Ochsner in seiner neuen Praxis. (Bild: Laura Widmer)

«Die Hemmschwelle gegenüber der Hypnose ist bei vielen Menschen gross», sagt Therapeut Martin Ochsner. Er eröffnet am 1. Februar seine Praxis Mindset Solutions in Wittenbach. Der 41-Jährige setzt sich für Aufklärung über die Hypnose ein – und will die Methode wegbringen vom «esoterischen Image», dass sie in den Köpfen vieler Menschen immer noch hat.

«Vor allem die Show-Hypnose, bei der jemand mit dem Finger schnippt und so Menschen in eine Trance versetzt, kann überhaupt nicht mit der Hypnose als Therapieform verglichen werden.»

Der Vater von drei Kindern wechselt aus einer völlig anderen Branche in die Selbstständigkeit als Therapeut – er arbeitete vorher als Druckereileiter. In knapp zwei Jahren hat sich Ochsner mit diversen Schulungen und Kursen zum Hypnosetherapeuten ausbilden lassen.

Eine Ausbildung für medizinische Grundlagen hat er ebenfalls absolviert und ist seither anerkannt bei der ASCA Stiftung für Komplementärmedizin. «Mittlerweile haben einige Versicherungen die Methode in ihre Zusatzversicherungen für Komplementärmedizin aufgenommen», sagt er. Der Titel «Hypnosetherapeut» ist allerdings noch nicht geschützt.

«Ich kann nicht manipulativ arbeiten»

Ochsners Faszination für die Hypnose wurde durch eine persönliche Krise geweckt. Er wandte sich an eine Hypnosetherapeutin. «Zu ihr hatte ich Vertrauen, der Methode stand ich eher skeptisch gegenüber.» Doch bereits eine Sitzung habe Wirkung erzielt: «Das hat mich extrem beeindruckt. Seither bin ich Feuer und Flamme für das Thema.»

Die Trance sei nicht so, wie sie oft in Filmen dargestellt werde. «Ich kann nicht manipulativ arbeiten – Klienten haben jederzeit die Kontrolle über sich selbst.» Hypnose eigne sich für unterschiedliche «Problemfelder», darunter Rauchentwöhnung, Gewichtsabnahme, die Bekämpfung von Ängsten, Phobien oder Zwängen. Von einer Langzeittherapie rät Ochsner ab. «Wenn eine Behandlung ein Jahr dauert, dann funktioniert etwas nicht.» Vielfach sei die Wirkung der Hypnose nicht direkt nach einer Sitzung bemerkbar, sagt Ochsner. Diese stelle sich oft erst in den kommenden Tagen oder Wochen ein.

Nicht alle, die eine Hypnosestunde besuchen, sind anfangs auch von der Methode überzeugt. In den meisten Fällen funktioniere sie aber, sagt Ochsner – trotz Zweifeln einiger Kunden. «Nur beim Rauchen nicht. Dort reicht es nicht, wenn die Freundin einen Termin abmacht – man muss wirklich aufhören wollen.»

www.mindsetsolutions.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.