In der Primarschule Berg wird getanzt, gespielt und gefeiert

Diesen Samstag lädt die Primarschule in Berg zum Einweihungsfest nach dem Umbau ein.

Elisabeth Fitze
Drucken
Teilen
Die Berger Primarschule wurde saniert.

Die Berger Primarschule wurde saniert.

Bild: Benjamin Manser

Eineinhalb Jahre hat der Umbau der Primarschule Brühl in Berg gedauert. Am Samstag kann die Bevölkerung nun zum ersten Mal das sanierte und erweiterte Primarschulhaus, die umgebaute Turnhalle und den neuen Kindergarten besichtigen.

Ein OK hat ein ganztägiges Einweihungsfest organisiert. Die Besammlung für die offizielle Eröffnungsfeier findet am kommenden Samstag, um 9.30 Uhr, in der Turnhalle statt. Gemeindepräsident, Architekt und Pfarrerin sind alle dabei. Anschliessend führen die Schülerinnen und Schüler die Besucher spielerisch durchs Schulhaus.

Für alle ist etwas dabei

Für Stärkung ist ab 12.35Uhr mit einer Festwirtschaft samt Kaffeestube, Kuchen- und Dessertbuffet gesorgt. Am Nachmittag können die Gäste das Schulhaus erkunden und bei Angeboten von Vereinen teilnehmen. Der Feuerwehrverein bietet etwa ein Actionprogramm, bei den Grümpeli Berg wird gespielt und wer sich gerne zu lateinamerikanischen Rhythmen bewegt, kann ab 14.15Uhr mit Leidy Zumba tanzen. In der Folgewoche vom 17.bis 21.Februar laden OK und Vereine ausserdem täglich zu Anlässen in der Schule ein. «Das Schulhaus ist nicht nur ein Ort des Lernens, sondern auch ein Ort der Begegnung für das Dorf», sagt OK-Mitglied Marietta Ochsner.

Zum Beispiel kann am Montag, ab 18Uhr, ein Jass geklopft werden. Am Donnerstag flimmern zwei Kinderfilme über die Leinwand: Um 15.30Uhr läuft das Drachenabenteuer «Tabaluga» und ab 17.30Uhr steht «Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn» auf dem Programm. Am Freitag lädt der Verein «Kunterbunt» ab 18.30Uhr zum Fasnachtsabend für Jung und Alt ein.

Bereit für junge Familien

Durch den Umbau erhält die Schule mehr Platz. Mit 80 Kindern sei die Schule aus allen Nähten geplatzt, sagt die Schulratspräsidentin Anneliese Leitner. Mit dem Umbau und der Erweiterung haben nun 100 Schülerinnen und Schüler Platz. Diese 20 zusätzlichen Plätze für Schulkinder seien noch frei. Wohnüberbauungen und Generationswechsel in Quartieren sollen neue Familien ins Dorf – und damit Kinder in die Schule bringen.

Das Schulhaus in Berg wurde mit dem Kindergarten des Dorfes zusammengeführt und die Turnhalle wurde durch einen multifunktionalen Raum erweitert. Dieser kann auch als Mehrzweckhalle verwendet werden.

Weitere Informationen zum Programm gibt es auf www.bergsg.ch.