Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

In Abtwil sollen zwei Mehrfamilienhäuser mitten in einem Garten entstehen

Der Abtwiler Walter Beeler lässt auf seinem Grundstück zwei Mehrfamilienhäuser mit Park bauen. Künftig sollen bis zu 14 Familien darin wohnen. Im Frühsommer beginnen die Bauarbeiten.
Yann Lengacher
So sieht der Fassadenplan für die neuen Mehrfamilienhäuser aus. (Bild: PD

So sieht der Fassadenplan für die neuen Mehrfamilienhäuser aus. (Bild: PD

Walter Beeler plant, mitten in Abtwil zwei neue Mehrfamilienhäuser zu bauen. Hinter der Hauptstrasse sollen künftig bis zu 14 Familien unterkommen. «Die Baubewilligung liegt vor und es ging keine Einsprache bei der Gemeinde ein», sagt Walter Beeler. In beiden Häusern, die in seinem Garten entstehen sollen, sind sieben Wohnungen geplant. Welche Unternehmungen mit der Umsetzung der Baupläne beauftragt werden, weiss der Ur-Abtwiler noch nicht. Er verspricht aber: «Es werden ortsansässige Unternehmungen zum Zug kommen.» Fest steht, dass ein Nachbar des Abtwiler Export-Unternehmers in den Bau involviert sein wird. Beeler wählte Thomas Mauchle als seinen Architekten.

Grosse Wohnungen mit speziellem Baustil

«Das werden keine 08/15 Wohnungen, sie sind mit einem speziellen Grundriss geplant», sagt Beeler. Mit speziell meint er, dass die Wohnungen flächenmässig grosszügiger sein sollen und mehr Platz bieten würden, als es heute üblich sei, führt der Abtwiler weiter aus. In den Häusern sind Wohnungen in unterschiedlichen Grössen geplant. Es sollen Dreieinhalb-, Viereinhalb- und Fünfeinhalb-Zimmer-Wohnungen entstehen. Die kleinen Wohnungen belaufen sich dabei auf 110, die mittleren auf 125 und die grossen auf 175 Quadratmeter.

Die Balkone würden ebenfalls gross: Selbst die kleinen Wohnungen sollen einen Balkon von mindestens 27 Quadratmetern erhalten. Einige Wohnungen werden mit einem zweiten Balkon ausgestattet sein. Der Stil der Neubauten sei ebenfalls aussergewöhnlich, wie Beeler sagt. Als «stadtvillenartig» beschreibt der Abtwiler diesen.

Je nach Baugrund werden die Bauarbeiten mehr oder weniger als eineinhalb Jahre andauern. Beeler vermutet, dass die ersten Familien im September oder Oktober 2020 einziehen werden.

Park soll wohnliche Atmosphäre schaffen

Auf sein Grundstück hätten wohl noch drei weitere solche Häuser hingepasst, schätzt Beeler. Die Häuser habe er aber in einen Park einbetten wollen, der eine wohnliche Atmosphäre schaffen solle. Sofern der Gemeinderat es erlaubt, sollen die neuen Adressen der Häuser deswegen Bettenpark 1 und 2 heissen. «Da sich die Häuser tatsächlich in meinem Garten befinden werden, muss es schön aussehen», sagt Beeler. Die Wohnungen wird er ausschliesslich vermieten. Was dies die zukünftigen Bewohner kosten wird, steht noch nicht fest. Beeler sagt nur: «Für das, was die Wohnungen bieten, werden sie jedenfalls preisgerecht sein.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.