Im Mettendorf in Gossau wird die St.Gallerstrasse für zwei Tage gesperrt

Die Hauptverkehrsachse im Osten von Gossau wird übernächstes Wochenende neu geteert. Autofahrer müssen Behinderungen in Kauf nehmen.

Sandro Büchler
Drucken
Teilen
Der Deckbelag soll bei guter Witterung am Wochenende vom 15. und 16. August eingebaut werden.

Der Deckbelag soll bei guter Witterung am Wochenende vom 15. und 16. August eingebaut werden.

Bild: Johannes Wey (28. Juli 2020)

Bereits seit geraumer Zeit wird im Mettendorf in Gossau stadtauswärts auf der St.Gallerstrasse gebaut. Am Samstag, 15. August und Sonntag, 16. August, sollen diese Arbeiten nun abgeschlossen werden. Der Deckbelag wird eingebaut und deshalb der Strassenabschnitt während zwei Tagen und zwei Nächten gesperrt, teilt das kantonale Baudepartement mit.

Das Tiefbauamt baut im Abschnitt von der Neuchlenstrasse bis zur Lagerstrasse die Deckschicht ein. Aus Qualitätsgründen sei ein halbseitiger Einbau nicht möglich, schreibt der Kanton in seiner Mitteilung. Die St.Gallerstrasse wird deshalb in diesem Abschnitt von Samstag, 15. August, um 19 Uhr, bis Montag, 17. August 2020, um 5 Uhr gesperrt. Bei schlechter Witterung werden die Belagsarbeiten auf die nachfolgenden Wochenenden verschoben.

Autoverkehr und Buslinie werden umgeleitet

Laut dem Baudepartement wird eine Umleitung signalisiert. Für Anwohner, die in den Tagen der Vollsperrung auf das Auto angewiesen ist, werden Ersatzparkplätze zur Verfügung gestellt. Die Buslinie 151 wird über die Industriestrasse umgeleitet.

Können die Teerarbeiten wie geplant stattfinden, wird am darauffolgenden Dienstag, 18. August, der Deckbelag des Mehrzweckstreifens eingebaut – bei rollendem Verkehr. Deshalb kommt der Verkehrsdienst zum Einsatz. Zuletzt werden am Mittwoch, 19. August, die Mittelinseln eingebaut.

Mehr zum Thema