Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Verein belebt die Gemeinde Horn seit 100 Jahren kulturell: Am Sonntag feiert der Horner Kreis

Lesungen, Jazz oder Tanzkurse – der Horner Kreis belebt das Dorf. Am Sonntag feiert er sich selbst mit einem bunten Potpourri.
Jolanda Riedener
Eine von vielen Veranstaltungen des Horner Kreises: Ein Auftritt der Alphorngruppe Bodensee. Bild: PD

Eine von vielen Veranstaltungen des Horner Kreises: Ein Auftritt der Alphorngruppe Bodensee. Bild: PD

Musik, Zuckerwatte, Bimmelbähnli und sogar ein Hotel auf Rädern gehören zum Rahmenprogramm des 100-Jahr-Jubiläums des Horner Kreises. Am Fest vom kommenden Sonntag, 1. September, wird zwischen 13 und 18 Uhr im ganzen Dorf gefeiert. Zum besonderen Geburtstag hat der Verein, der sich für Kultur und Begegnung am See einsetzt, ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt.

«Unser Ziel war es, das Jahresprogramm in einem Tag zusammenzufassen», sagt Safer Mourad, Präsident des Vereins Horner Kreis. Anlässlich des Jubiläums habe sich eine Arbeitsgruppe mit der Planung des Festes beschäftigt. «Normalerweise kommen zwischen 20 und 180 Personen an unsere Veranstaltungen», sagt Mourad. Mit etwas mehr als hundert Besuchern rechne man auch am Jubiläumstag. Es sei aber schwierig, abzuschätzen, wie viele Gäste die Kulturveranstaltungen am See besuchen werden, zumal dies auch vom Wetter abhängig sei. Vorbereitet sei man aber: Sollte das Wetter nicht mitspielen, werden die Aktivitäten in und um die Mehrzweckhalle stattfinden.

Ursprünge in der Bibliothek

Den Ursprung hat der Horner Kreis im Jahr 1919. Damals förderten engagierte Horner das kulturelle Leben, unter anderem der Industrielle Alfred Raduner, Kunstmaler Theo Glinz, Lehrer Willi Grob oder Grafiker Hans Bienz. Präsident Mourad sagt:

«Wenn ich mich in die Zeit von damals zurückversetze, kann ich mir gut vorstellen, dass der Weg vom See in die Stadt für die Leute damals weit war.»

Das Kulturangebot beschränkte sich vor allem auf die Städte. Als Bibliothekskommission hat die Gesellschaft neben der Führung einer Bibliothek auch Referenten nach Horn eingeladen.

«Heute ist die Bibliothek der Schule angegliedert, was auch Sinn macht», sagt Mourad. Zu Lesungen lädt der Verein nach wie vor ein, weiter gehören Kleinkunst, Jazz am See oder die Wendekreis-Bar zu den ­Fixpunkten im Jahresprogramm. Seit 1981 veranstaltet der Horner Kreis die kulturellen Anlässe, zu Gast waren zum ­Beispiel auch schon Gardi Hutter, Franz Hohler oder Clown Pic.

«Wir sind offen für Ideen»

Heute stelle sich dem Verein die Frage, welches Kulturangebot das Dorf will. Denn es gebe generell ein so grosses Angebot wie noch nie, gleichzeitig sind die Leute mobiler. Das St.Galler Stadttheater ist in fünfzehn Minuten zu erreichen. Diesen Fragen will sich der Verein auch am kommenden Sonntag stellen. «Wir wünschen uns auch Inputs und sind offen für Ideen», sagt Mourad. Denn auch die Zukunft beschäftige den Horner Kreis. Man hinterfrage die eigene Arbeit immer wieder und wie in allen Vereinen sind neue Ideen und Nachwuchs gefragt. Man sei auf Freiwillige und auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Gleichzeitig gebe man dem Dorf etwas zurück.

Die Veranstaltungen des Horner Kreis ziehen zum Teil viele Gäste an. (Bild: PD)

Die Veranstaltungen des Horner Kreis ziehen zum Teil viele Gäste an. (Bild: PD)

Am Sonntag wolle man aber vor allem auch ein Fest im Dorf feiern. Auf einer Fahrt mit dem Bimmelbähnli erfahren die Gäste Historisches über die Gemeinde. Einen Auftritt haben sowohl die Jodler am See als auch Hannes von Wald, der Kinder und Erwachsene in Fantasiewelten entführt. Manuela Baumann erzählt Märchen im Tipi auf dem Naturspielplatz beim Kindergarten und die Tanzschule Arbon lädt jede halbe Stunde zu einem Tanz-Flashmob.

Bei einem Speeddating mit Florian Kern bestimmt der Zufall, worüber gesprochen wird. Eine Besichtigung sowie Rundfahrt mit der Holzjacht Emily ist ebenfalls geplant. Essen und Getränke werden in den Restaurants sowie unterwegs entlang der Seepromenade angeboten. Von 17 bis 18 Uhr findet dann der Schlussevent in der Mehrzweckhalle statt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.