Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Hoch hinaus am St.Galler Jahrmarkt: Das Riesenrad steht diesen Herbst an einem neuen Platz

Ab Donnerstag locken Geisterbahn, Autoscooter und Magenbrot wieder an den Jahrmarkt.
Christoph Renn
Bis zur Eröffnung morgen Donnerstag laufen die Aufbauarbeiten für den Herbstjahrmarkt auf dem Spelteriniplatz auf Hochtouren. (Bild: Hanspeter Spiess)Bis zur Eröffnung morgen Donnerstag laufen die Aufbauarbeiten für den Herbstjahrmarkt auf dem Spelteriniplatz auf Hochtouren. (Bild: Hanspeter Spiess)
Bis zur Eröffnung morgen Donnerstag laufen die Aufbauarbeiten für den Herbstjahrmarkt auf dem Spelteriniplatz auf Hochtouren. (Bild: Hanspeter Spiess)Bis zur Eröffnung morgen Donnerstag laufen die Aufbauarbeiten für den Herbstjahrmarkt auf dem Spelteriniplatz auf Hochtouren. (Bild: Hanspeter Spiess)
Bis zur Eröffnung morgen Donnerstag laufen die Aufbauarbeiten für den Herbstjahrmarkt auf dem Spelteriniplatz auf Hochtouren. (Bild: Hanspeter Spiess)Bis zur Eröffnung morgen Donnerstag laufen die Aufbauarbeiten für den Herbstjahrmarkt auf dem Spelteriniplatz auf Hochtouren. (Bild: Hanspeter Spiess)
Bis zur Eröffnung morgen Donnerstag laufen die Aufbauarbeiten für den Herbstjahrmarkt auf dem Spelteriniplatz auf Hochtouren. (Bild: Hanspeter Spiess)Bis zur Eröffnung morgen Donnerstag laufen die Aufbauarbeiten für den Herbstjahrmarkt auf dem Spelteriniplatz auf Hochtouren. (Bild: Hanspeter Spiess)
Bis zur Eröffnung morgen Donnerstag laufen die Aufbauarbeiten für den Herbstjahrmarkt auf dem Spelteriniplatz auf Hochtouren. (Bild: Hanspeter Spiess)Bis zur Eröffnung morgen Donnerstag laufen die Aufbauarbeiten für den Herbstjahrmarkt auf dem Spelteriniplatz auf Hochtouren. (Bild: Hanspeter Spiess)
5 Bilder

Der Aufbau für den Herbstjahrmarkt läuft

Auf dem Spelteriniplatz herrscht emsiges Treiben. Autos fahren durch die engen Gassen zwischen Autoscooter und Karussell. Während die ersten bereits Magenbrot und T-Shirt sorgfältig in ihre Buden einräumen, sind andere noch damit beschäftigt, ihren Platz zu suchen. In der Budenstadt verlegen Elektroniker die letzten Kabel, die Kabinen des Riesenrades werden auf Hochglanz poliert. «In den letzten Tagen vor der Eröffnung ist es immer etwas hektisch», sagt Marktpolizist Roger Wächli, der in diesem Jahr nach 15 Jahren seinen Abschied feiert. Bis die ersten Gäste am Donnerstag den Herbstjahrmarkt besuchen, sei alles bereit und fertig aufgestellt. Zuerst nehme jedoch der TÜV jede einzelne Bahn ab. «Ich gehe nicht davon aus, dass es grosse Mängel geben wird.»

Schwindelfrei: Arbeiter montieren auf dem Spelteriniplatz das Riesenrad für den Herbstjahrmarkt. (Bild: Hanspeter Schiess)

Schwindelfrei: Arbeiter montieren auf dem Spelteriniplatz das Riesenrad für den Herbstjahrmarkt. (Bild: Hanspeter Schiess)

In diesem Jahr fällt vor allem eine Änderung ins Auge. Das Riesenrad steht an einem neuen Ort auf dem Spelteriniplatz. «Wir schauen jedes Jahr, wie wir die verschiedenen Bahnen am besten auf dem begrenzten Platz anordnen», sagt Roger Wächli. Neben den bekannten Bahnen wie dem Autoscooter, dem Riesenrad oder der Geisterbahn, die allesamt nicht fehlen dürfen, lädt «Willi der Wurm» zu einer Fahrt ein. «Es gibt nicht mehr viele Schausteller, die neue Bahnen kaufen.» Umso schöner sei es, dass auf dem Herbstjahrmarkt wieder ein Novum stehe.

Neun Händler mussten für dieses Jahr absagen

Marktpolizist Roger Wächli. (Bild: Ralph Ribi)

Marktpolizist Roger Wächli. (Bild: Ralph Ribi)

Neue Stände gibt es auch auf dem Warenmarkt. Von den 78 Bewerberinnen und Bewerbern wurden 16 in den Markt integriert. « Früher waren es jeweils zwei bis drei Wechsel. Dies ist klar ein Zeichen dafür, dass das Geschäft schwieriger wird», sagt Wächli. Für die Besucherinnen und Besucher gibt es so aber jedes Jahr Neues zu entdecken.

Insgesamt besteht der Warenmarkt aus 207 Händlerinnen und Händlern sowie Ausstellenden. Sie bieten auf einer Gesamtlänge von 1330 Laufmetern ihre Produkte, Speisen und Getränke an. Die Budenstadt umfasst 44 Schaustellungen, wovon 24 Fahr- und Laufgeschäfte und 20 Spiel- und Schiessbuden sind. Zu einer Attraktion gehört der 80 Meter hohe Kettenflieger «Around the World XXL». Für die Kinder gibt ein es Kinderparadies unter anderem mit einem «UFO-Jet» oder dem Pony- und Eselreiten.

Der Jahrmarkt findet von morgen Donnerstag bis Sonntag, 20.Oktober, statt. Das Areal erstreckt sich vom Blumenaupärkli bis zum Eingang der Olma und umfasst die Notker-, Scheffel-, Sonnen- und Parkstrasse. Die Bahnen und Warenstände haben während der Olma täglich von 10 bis 20 Uhr offen. Die Esswarenstände öffnen Sonntag bis Donnerstag von 10 bis 22 Uhr und Freitag und Samstag von 10 bis 22.30 Uhr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.