Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Am Donnerstag kehrt der Lämmlerbrunnen zurück auf den Kornhausplatz

Die fertige Gestalt des Kornhausplatzes ist deutlich erkennbar. Am Donnerstag erhält er sein prägnantestes Merkmal zurück: Nach einer dreijährigen Restaurierung in der Kunstgiesserei kehrt der Lämmerbrunnen zurück. Auch die Arbeiten rund um den Bahnhofplatz neigen sich dem Ende entgegen.
Der Lämmlerbrunnen steht künftig nicht mehr in einer Schale, sondern auf einem Platz aus Natursteinplatten. (Bild: Olivia Hug (4. Juni 2014))

Der Lämmlerbrunnen steht künftig nicht mehr in einer Schale, sondern auf einem Platz aus Natursteinplatten. (Bild: Olivia Hug (4. Juni 2014))

(pd/dag) Nach rund vierjähriger Bauzeit hat der St.Galler Bahnhofplatz kürzlich seine fertige Gestalt angenommen. Abgeschlossen sind die Bauarbeiten rund um den wichtigsten ÖV-Knotenpunkt der Ostschweiz aber noch nicht. Doch auch die Neugestaltung des angrenzenden Kornhausplatzes neigt sich dem Ende entgegen. Inmitten des vom öffentlichen Verkehr geprägten Bahnhofplatzes bildet er gemäss Mitteilung der Stadt das eigentliche Zentrum. Zurzeit werden die letzten grossformatigen Natursteinplatten verlegt, damit anschliessend die neuen Bäume gepflanzt, die Lichtstelen montiert und die Möblierungselemente angebracht werden können.

Zuvor erhält der Kornhausplatz aber eines seiner prägnantesten Merkmale zurück: Am Donnerstag bezieht der Lämmlerbrunnen seinen alten Platz. In den vergangenen drei Jahren ist er in der Kunstgiesserei im Sittertobel aufgefrischt worden. Am Vormittag reist er per Schwerlasttransport zurück. Im Verlauf des Nachmittags wird er dann mit einem Pneukran aufgestellt. Bis die Tuchskulptur von Köbi Lämmer wieder zu einem Brunnen wird, dauert es aber noch bis Anfang August.

Die letzten Puzzlestücke

Die Neugestaltung des Bahnhofpärklis soll bis im Frühsommer abgeschlossen sein, schreibt die Stadt. Vorerst steht es aber noch teilweise den Bauunternehmen als Installationsfläche zu Verfügung. Das Pärkli wird nach der Fertigstellung des Kornhausplatzes der Öffentlichkeit übergeben. Die Arbeiten zur Instandstellung und Aufwertung der Bereiche auf der Nordseite der Rathausunterführung sollten im Herbst fertig sein. Im August beginnen die Bauarbeiten beim Gaiserbahnhof. Von Frühling bis Herbst 2019 wird dann noch die St.Leonhard-Strasse neu gestaltet.

Am Freitag, 31. August, weihen die Stadt St.Gallen und die SBB im Beisein von CEO Andreas Meyer, der Stadtregierung sowie Vertretern aus Politik und Wirtschaft den neugestalteten Hauptbahnhof und Bahnhofplatz offiziell ein. Am Samstag, 1. September, wird mit der Bevölkerung auf gefeiert. Das detaillierte Programm gibt die Stadt nach den Sommerferien bekannt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.