Hanhart-Uhren bei Köbi Nett

Bis Mitte Oktober präsentiert die Ostschweizer Manufaktur Hanhart ihre neusten Uhrenmodelle in «netts Schützengarten». Erhältlich sind die Chronographen ab sofort exklusiv bei Juwelier Frischknecht am Marktplatz. Auch Gastronom Köbi Netts Handgelenk ziert seit kurzem eine «Hanhart».

Drucken
Teilen

Bis Mitte Oktober präsentiert die Ostschweizer Manufaktur Hanhart ihre neusten Uhrenmodelle in «netts Schützengarten». Erhältlich sind die Chronographen ab sofort exklusiv bei Juwelier Frischknecht am Marktplatz. Auch Gastronom Köbi Netts Handgelenk ziert seit kurzem eine «Hanhart». Ein Werbegeschenk – als Dank für die Gastfreundschaft, wie Marketing-Chefin Erika Müller verriet. Beim Pressetermin diese Woche zeigte sich Nett begeistert: Er behalte die Uhr selbst beim Kochen an.

Ganz billig freilich sind die Chronographen nicht: ab 6000 Franken ist man dabei, die Goldausführung kostet rund 23 000 Franken. Der Firmensitz der Hanhart AG befindet sich im thurgauischen Diessenhofen, wo Johann Adolf Hanhart 1882 sein Uhrengeschäft eröffnet hatte. (pd)

Aktuelle Nachrichten