HANDBALL
St.Otmar nimmt den Trainingsbetrieb wieder auf: Nach dem Coronatest der Lauftest

Seit dieser Woche ist beim St.Galler NLA-Klub die Sommerpause vorbei. Mit intensiven Trainingseinheiten und einer Reihe Testspielen bereitet sich St.Otmar auf die kommende Saison vor. Die erste Meisterschaftspartie findet am Mittwoch, 1. September, daheim gegen Kriens-Luzern statt.

Daniel Good
Merken
Drucken
Teilen
St.Otmars Trainer Zoltan Cordas (rechts) neben seinem wichtigsten Spieler Andrija Pendic, dem MVP der vergangenen Saison.

St.Otmars Trainer Zoltan Cordas (rechts) neben seinem wichtigsten Spieler Andrija Pendic, dem MVP der vergangenen Saison.

Bild: Nik Roth

Vier Akteure sind neu in den Reihen St.Otmars: Der Kreisläufer Clemens Gangl, der Goalie Beco Perazic, der Linkshänder Vuk Lakicevic und der Rückraumspieler Ariel Pietrasik.

MVP Pendic wieder fit

Wieder fit ist Andrija Pendic, der Torschützenkönig der vergangenen Saison, der in der ersten Partie des Playoffs gegen Suhr Aarau einen Meniskuseinriss erlitten hatte. Der Thurgauer wurde in der Meisterschaftspause zum besten NLA-Spieler 2020/21 gewählt. Die vergangene Saison beendeten die St.Galler als Fünfte.

Bevor die Mannschaft zum Lauftest aufgeboten wurde, stand Anfang Woche ein Coronatest auf dem Programm. Präsident Hans Wey hielt eine Ansprache, Trainer Zoltan Cordas erläuterte dem Team seine Vorstellungen die anstehende Saison betreffend.

Trainingslager in Deutschland

Bis Mitte August sind täglich zwei Trainingseinheiten in der St.Galler Kreuzbleichehalle vorgesehen. Wurf-, Kraft- und Athletikübungen stehen im Fokus. Dazu kommen sieben Testspiele und ein Turnier in Bregenz. Die erste Vorbereitungspartie findet am 6. August auswärts gegen den Bundesligisten Balingen statt. Auch ein Trainingslager in Deutschland ist im August anberaumt.

Nach der ersten NLA-Partie der neuen Saison gegen Kriens-Luzern folgt am 5. September das Gastspiel beim Europacup-Teilnehmer Suhr Aarau. Das zweite Heimspiel der Saison 2021/22 bestreitet St.Otmar am Sonntag, 12. September, gegen Aufsteiger Chênois.

Die Handballsektion St.Otmars wurde 1942 gegründet. Der Verein zeichnete sich auch schon international aus. 1982 standen die St.Galler nach Siegen gegen die Meister aus Deutschland und Spanien im Final der Champions League (damals Europacup der Landesmeister).