Kantonsratswahlen: SP im Wahlkreis Rorschach besetzt die Liste zur Hälfte mit Frauen - Grüne suchen noch Kandidaten 

Die Kantonsratsliste der SP ist komplett. Den Grünen Rorschach fehlen allerdings noch Kandidaten. Sie wollen erstmals seit acht Jahren wieder eine eigene Liste füllen.

Jolanda Riedener
Hören
Drucken
Teilen
Vorne, von links nach rechts: Dieter Graf, Anna Viola Bleichenbacher, Andrea Schöb, Guido Etterlin und Ajete Maliqi. Hintere Reihe (von links): Ariane Thür Wenger, Margrit Zürcher, Beat Bosshart, Joachim Hester und Max Bürkler.

Vorne, von links nach rechts: Dieter Graf, Anna Viola Bleichenbacher, Andrea Schöb, Guido Etterlin und Ajete Maliqi. Hintere Reihe (von links): Ariane Thür Wenger, Margrit Zürcher, Beat Bosshart, Joachim Hester und Max Bürkler.

Bild: PD

Die SP Region Rorschach hat ihre zehn Kandidatinnen und Kandidaten aus dem Wahlkreis Rorschach für die Kantonsratswahl im März bekanntgegeben. Die beiden bisherigen Kantonsräte Guido Etterlin (Rorschach) und Andrea Schöb (Staad) gehen erneut ins Rennen, schreibt die Partei in einer Mitteilung. Prominent vertreten ist auch Anna Viola Bleichenbacher aus Rorschacherberg. Sie habe in der Region bereits im Nationalratswahlkampf ein sehr gutes Wahlergebnis erzielt. Sie erhielt 10285 Stimmen und lag damit etwa vor Raphael Frei, FDP-Kantonsrat aus Rorschacherberg, der 9612 Stimmen holte.

Mit Ariane Thür Wenger (Stadträtin, Rorschach), Beat Bosshart (Altenrhein) und Dieter Graf (Gemeinderat, Rorschacherberg) sind drei erfahrene Exekutivpolitiker auf der SP-Liste. Ajete Maliqi (Rorschach) repräsentiere die Stimme der Neuen Schweiz, ebenso Joachim Hester (Rorschach), der als Gewerkschafter zudem die Interessen der Arbeitnehmenden vertritt. Margrit Zürcher (Goldach) und Max Bürkler (Rorschach) treten für die Senioren 60-Plus an.

«Die SP wird im Wahlkampf regionale Anliegen thematisieren, die sie im Kantonsparlament einbringen möchte», heisst es in der Mitteilung weiter. Das Ziel sei es, zusammen mit den Grünen einen dritten Sitz zu erringen.

Franziska Ryser wirbt in Rorschach für ihre Partei

Die Grünen Rorschach informieren am kommenden Donnerstag über ihre Teilnahme an den Kantonsratswahlen. Sie treten nach acht Jahren wieder mit einer eigenen Liste an, heisst es in einer Mitteilung der Grünen Rorschach. Noch sei die Nomination der Kandidatinnen und Kandidaten nicht abgeschlossen, die ersten fünf Namen sind aber bekannt: Beni Müggler (Steinach), Jeannette Losa (Mörschwil), Richard Faust (Mörschwil), Chantal Brüllhart (Rorschach) und Natalie Blöchlinger (Rorschach).

Über den Erfolg bei den Nationalratswahlen berichtet am Donnerstag die neugewählte Nationalrätin Franziska Ryser um 19.30 Uhr in der Pizzeria Mamma Mia in Rorschach. Zudem schildert sie ihre Eindrücke aus der ersten Session in Bern. Die Veranstaltung ist öffentlich. Thomas Schwager, Präsident Grüne St.Gallen, werde dann die Rolle der Grünen im Kantonsrat erläutern: Angestrebt werde eine eigene Fraktion. Der grüne Wahlerfolg auf nationaler Ebene sei eine Verpflichtung, auch mehr Grün in den Kantonsrat hineinzutragen. Der Wahlkreis Rorschach spiele dabei eine wichtige Rolle. Gemäss Richard Faust, Präsident der regionalen Grünen, sei man mit weiteren möglichen Kandidierenden noch im Gespräch. Es soll eine volle Zehner-Liste werden und man sei zuversichtlich, dies zu erreichen.