Grenzwächter stellen in Kriessern 14 Kilogramm Marihuana sicher

Beim Grenzübergang Kriessern kontrollierten Grenzwächter am Dienstag einen Reisebus. Ein Betäubungsmittelhund der Eidgenössischen Zollverwaltung fand dabei über 14 Kilogramm Marihuana. 

Drucken
Teilen
Die Betäubungsmittel wurden der Kantonspolizei St.Gallen übergeben. (Symbolbild: Raphael Rohner)

Die Betäubungsmittel wurden der Kantonspolizei St.Gallen übergeben. (Symbolbild: Raphael Rohner)

(PD/mas) Am vergangenen Dienstag haben Grenzwächter beim Grenzübergang Kriessern einen Reisebus kontrolliert. Dieser war von Italien nach Deutschland unterwegs, wie die Eidgenössische Zollverwaltung in einer Medienmitteilung schreibt.

Für die Überprüfung des Reisegepäcks sei ein Betäubungsmittelhund eingesetzt worden . Vor einem angeblich herrenlosen Koffer machte dieser eine klare Anzeige. Wie sich herausstellte zu Recht: Im Koffer befanden sich 14,3 Kilogramm Marihuana. Drei verdächtige Personen sowie das Betäubungsmittel wurden der Kantonspolizei St. Gallen übergeben, wie es in der Medienmitteilung weiter heiss.