Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Gossauer Quartierverein sammelt Unterschriften gegen den Verkehr

Der Quartierverein Hirschberg in Gossau fordert Massnahmen gegen den überbordenden Verkehr. In einem Antrag an den Stadtrat verlangt er unter anderem die Einrichtung von Fussgängerstreifen und Einbahnstrassen.
Timon Reich
Reto Germann vom Gossauer Quartierverein Hirschberg steht auf der Wittenwisstrasse. (Bilder: Timon Reich - 7. November 2019)

Reto Germann vom Gossauer Quartierverein Hirschberg steht auf der Wittenwisstrasse. (Bilder: Timon Reich - 7. November 2019)

Wie schon oft im vergangenen Monat steht Reto Germann vor dem «S’Bistro» in Gossau und spricht erregt über den Verkehr im Quartier: «Dieser hat in den letzten Jahren in der Gegend wegen der hohen Besucherzahlen beim Walter-Zoo enorm zugenommen.» Laut Germann kommt es im Quartier dadurch trotz Tempo-30-Zone immer wieder zu gefährlichen Situationen.

Bereits 300 Unterschriften gesammelt

Reto Germann koordiniert die Unterschriftensammlung zu den Verkehrsforderungen des Quartiervereins Hirschb erg in Gossau.

Reto Germann koordiniert die Unterschriftensammlung zu den Verkehrsforderungen des Quartiervereins Hirschb erg in Gossau.

Der Quartierverein Hirschberg hat darum Anfang Oktober einen Antrag lanciert, mit dem man den Stadtrat zu Massnahmen bewegen will. «Wir haben nun schon über 300 Unterschriften von betroffenen Anwohnern gesammelt», erzählt Germann, der die Unterschriftensammlung koordiniert. Im Antrag fordere man zwei Fussgängerstreifen und an mehreren Kreuzungen Leitlinien. Dies sei vor allem nötig, um Kindergarten- und Schulkinder zu schützen, die auf die Strassenüberquerung angewiesen seien.

Auch möchte man den häufigen Verstössen gegen den Rechtsvortritt im Quartier Einhalt gebieten. Zudem beantrage man an der Neuchlenstrasse ab dem Walter-Zoo an Wochenenden und Feiertagen einen Einbahnverkehr, um den unerträglich hohen Frequenzen gerecht zu werden. Diesen möchte man auf die angrenzende Strasse durchs Wissholz «abführen». Das müsse man allerdings noch mit «dem Militär» klären, da dieses die Strasse nutzt, sagt Germann.

Antrag findet Unter­stützung im Quartier

«Unsere Vorschläge stossen bei den Anwohnern im Quartier auf grosse Unterstützung», freut sich Germann. Auch den nahe gelegenen Walter-Zoo, die Primarschule Hirschberg und die Gossauer Regiobus AG habe man für die Sache gewinnen können. Nun werde der Antrag nächste Woche dem Stadtrat übergeben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.