Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Gossauer Preis für Karl Schmuki

Karl Schmuki hat gestern Abend den Gossauer Preis erhalten. Geehrt wurde er für seine Arbeit als Historiker, aber auch für sein Engagement zugunsten der Sportvereine.
Johannes Wey
Karl Schmuki (links) erhält den Gossauer Preis von Stadtpräsident Wolfgang Giella. (Bild:Urs Bucher)

Karl Schmuki (links) erhält den Gossauer Preis von Stadtpräsident Wolfgang Giella. (Bild:Urs Bucher)

Karl Schmuki ist seit gestern Abend der 16. Träger des Gossauer Preises. «Fleissig, bescheiden und sympathisch» nannte ihn Rechtsanwalt und alt Kantonsrat Werner Ritter, der die Laudatio hielt. Als Präsident des Freundeskreises der Stiftsbibliothek kennt er Schmuki durch dessen Arbeit als stellvertretender Stiftsbibliothekar. Ritter lobte aber auch Schmukis wirken als Lokalhistoriker, als Medienverantwortlicher des FC Gossau und des Weihnachtslaufs sowie als Vorstandsmitglied der IG Sport und des Fördervereins Schloss Oberberg, wo er Führungen gibt.

Schmuki ist zudem Schriftleiter der «Oberberger Blätter». Er habe sich engagiert «in Bereichen, in denen sehr viele, die Zeit hätten, keine Zeit haben», sagte Ritter.
Der Gossauer Preis wird seit 1987 verliehen, in der Regel alle zwei Jahre. Ausgezeichnet werden Personen, die sich um das kulturelle, soziale, gemeinnützige oder wirtschaftliche Leben in der Stadt verdient gemacht haben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.