Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Gossau: Die Migros Ostschweiz verkauft das knapp 100'000 Quadratmeter grosse Areal Sommerau an die Aepli Metallbau AG

Die Gossauer Aepli Metallbau AG hat von der Migros Ostschweiz das Industrie- und Gewerbegebiet Sommerau gekauft. Die Firma will dort eine neue Fabrik erstellen. Und auch lokale Unternehmen sollen sich auf dem Areal ansiedeln können.
Herbert Bosshart
Das Gossauer Gewerbe wartet bereits seit Jahren darauf, dass im Gebiet Sommerau gebaut wird. (Bild: Urs Bucher (9. Mai 2019))

Das Gossauer Gewerbe wartet bereits seit Jahren darauf, dass im Gebiet Sommerau gebaut wird. (Bild: Urs Bucher (9. Mai 2019))

Mit dem Kauf des Gossauer Gewerbe- und Industriegebietes Sommerau verwirklicht Roman Aepli einen lang gehegten Traum. «Ich war schon lange auf der Suche nach einem genügend grossen Areal», sagt der Besitzer der Aepli Metallbau AG, die über 200 Mitarbeitende zählt und in der ganzen Deutschschweiz tätig ist. «Seit Jahren herrscht an unserem Standort an der Industriestrasse grosse Platznot. Mittlerweile arbeiten wir verzettelt an drei Standorten. Eine Vergrösserung unserer Fabrikationsfläche ist dringend notwendig», so Aepli. «Doch bisher hatte ich das passende Areal nicht gefunden.»

Roman Aepli, Geschäftsführer Aepli Metallbau AG

Roman Aepli, Geschäftsführer Aepli Metallbau AG

Jetzt ist Roman Aepli fündig geworden – und glücklich: «Das Gelände in der Sommerau ist flach und direkt an die Autobahn angebunden. Weil unsere Kunden vor allem in den grossen Schweizer Städten angesiedelt sind, ist der kurze Weg nach Zürich für uns wichtig.» Im Gebiet Sommerau könnten sie ihre Fabrik ohne Rücksicht auf Vorgaben oder Einschränkungen bauen – quasi auf der grünen Wiese und gemäss den für die Firma optimalen Abläufen.

Grosse Halle mit Bürotrakt obendrauf

Die Pläne für den rund 18 Meter hohen Neubau der Aepli Metallbau AG sind bereits weit gediehen. Aepli: «Wir werden auf dem nordwestlichen Teil der Sommerau eine grosse Halle bauen und darauf den Bürotrakt setzen.» Die Mitarbeitenden planen und bauen die Halle gleich selbst – in Zusammenarbeit mit den Ingenieuren der Aepli Metallbau AG und der Aepli Stahlbau AG, der Stahlbaufirma von Bruder Ruedi Aepli. Die Idee für den Büroteil des neuen Gebäudes stammt vom Herisauer Architekturbüro Waldburger + Partner, die Detailplanung und Ausführung liegt beim Gossauer Büro Ammann + Koller.

Die Migros Ostschweiz hat die Planungsarbeiten für die Erschliessung und die Entwicklung des Areals Sommerau in den vergangenen vier Jahren weit vorangetrieben. Dabei waren Vorgaben für die externe sowie die interne Erschliessung des Areals, für Grünflächen, Lärmschutz sowie Nutzungs- und Fahrtenbeschränkungen zu beachten. Die Aepli Metallbau AG kann nun darauf aufbauen. Wie Roman Aepli erklärt, liegt die Bewilligung des Bundesamtes für die verkehrsmässige Erschliessung vom Autobahnzubringer aus vor. Zur Erschliessung gehört auch eine Fussgänger-Überführung über die Bahnlinie von der Bischofszellerstrasse her.

Die Baueingabe soll bereits im kommenden Herbst erfolgen. Falls das Verfahren ohne Zwischenfälle abläuft, könnte im Frühling 2020 mit den Arbeiten am Neubau begonnen werden. Bei planmässigem Bauverlauf kann die Inbetriebnahme des Neubaus Ende 2021 erfolgen.

Rund 40000 Quadratmeter stehen zum Verkauf

Das Gewerbe- und Industriegebiet Sommerau, zu dem auch das ehemalige Areal der Gärtnerei Küng an der Bischofszellerstrasse gehört, ist knapp 100000 Quadratmeter gross. Für den Aepli-Neubau sind 35000 Quadratmeter reserviert. 23000 Quadratmeter sind als Freihalteflächen und Grünzonen ausgeschieden.

Die restlichen rund 40000 Quadratmeter stehen zum Verkauf. «Ursprünglich wollte ich nur die 35000 Quadratmeter für die Aepli Metallbau AG erwerben», sagt Roman Aepli. «Doch im Verlauf der Verhandlungen habe ich dann beschlossen, das ganze Gebiet zu kaufen und damit lokalen Unternehmen die Möglichkeit bieten, sich in der Sommerau anzusiedeln.»

Das bisherige Firmenareal der Aepli Metallbau AG an der Industriestrasse bleibt im Firmenbesitz. Roman Aepli: «Einen Teil unserer alten Fabrikation wird mein Bruder Ruedi mit der Aepli Stahlbau AG belegen, den Rest werden wir vermieten.»

Das lange Ringen um die Sommerau

Juli 2009

Das Industrie- und Gewerbebauland in Gossau ist knapp. Der Stadtrat lässt die Standorte Moosburg und Sommerau prüfen.

März 2010

Die IG Sommerau gründet das überparteiliche Initiativkomitee «Ja zur Erschliessung des Gebietes Sommerau Nord». Der Stadtrat favorisiert das Gebiet Moosburg. Dagegen gibt es Widerstand von der IG Niederdorf und der IG Sommerau.

April 2010

Das Initiativkomitee beginnt für ihre Volksinitiative Unterschriften zu sammeln.

Juni 2010

Die Initiative für eine Umzonung Sommerau Nord ist zu Stande gekommen.

November 2010

Das Stadtparlament beschliesst in seiner Sitzung, dass sowohl über den Teilzonenplan Moosburg als auch über die Initiative für die Sommerau an der Urne abgestimmt wird.

Februar 2011

Das Stimmvolk sagt deutlich Ja zur Umzonung der Sommerau Nord und lehnt das Einzonungsvorhaben Moosburg ab.

August 2012

Die Umzonung verzögert sich. Gegen den Teilzonenplan und Überbauungsplan Sommerau Nord gehen sechs Einsprachen ein. Der Stadtrat lehnt diese ab.

Juni 2013

Die IG Sommerau, Pro Natura und Grundeigentümer legen beim Kanton Rekurse ein. Den einen waren die am Rande des Areals geplanten Grünstreifen zu breit, den anderen zu schmal.

März bis April 2014

Nach Verhandlungen einigen sich die Parteien. Die Rekurse werden zurückgezogen. Der Kanton genehmigt die Umzonung der Sommerau.

Dezember 2014

Die IG Sommerau verkauft das Areal an die Migros Ostschweiz. Diese muss die Frage der Erschliessung klären, bevor konkrete Pläne gemacht werden.

Januar bis Februar 2018

Der Teilstrassenplan für den ersten Abschnitt einer Zufahrtsstrasse liegt auf. Eine Einsprache geht ein.

Mai 2019

Die Migros Ostschweiz verkauft die Sommerau wieder.

Mehr zum Thema:

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.