Gossau belegt im Gemeindeduell von «Schweiz bewegt» den dritten Schlussrang

188'701 Bewegungsminuten sind in Gossau für «Schweiz bewegt» zusammengekommen. Den Tagesrekord gab es mit über 23'000 Minuten ganz zum Schluss. Für den zweiten Platz fehlten dennoch 3'000 Minuten.

Drucken
Teilen
Laufcup in Gossau am 10. Januar 2016.

Laufcup in Gossau am 10. Januar 2016.

Bild: Michaela Rohrer

(sk/jw) Die Gossauerinnen und Gossauer waren in der Schlussphase des Gemeindeduells «Schweiz bewegt» nochmals richtig aktiv. Der Tagesrekord kam von Freitag auf Samstag zusammen mit über 23'000 Bewegungsminuten, teilt die Stadt Gossau mit.

Am Schluss standen 188'701 Minuten auf dem Zähler; dies bedeutet schweizweit Rang drei. In der vergangenen Woche hat Gossau noch 25'000 Minuten auf das zweitplatzierte Stansstad (NW) wettgemacht. In der Endabrechnung fehlten nur 3'000 Minuten auf den zweiten Platz, heisst es weiter.

Die Final-Challenge, eine zusätzliche Wertung an den Schlusstagen, gewann die Gossauerin Manuela Garzotto. Viele haben aktiv an «Schweiz bewegt» mitgewirkt. Das bestätigt die Tatsache, dass drei weitere Gossauerinnen und Gossauer die ersten zwölf Plätze in dieser Spezialwertung belegen.