Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Goldach: Mühlegutstrasse liegt im Fahrplan

Die Arbeiten an der Mühlegutstrasse sind gut auf Kurs. Die Inbetriebnahme soll auf den Spätsommer 2020 erfolgen.
Sina Walser
Die Inbetriebnahme der Mühlegutstrasse ist auf den Spätsommer 2020 geplant. (Bild: Hardy Buob (23. September 2019))

Die Inbetriebnahme der Mühlegutstrasse ist auf den Spätsommer 2020 geplant. (Bild: Hardy Buob (23. September 2019))

Die Arbeiten im Mühlegut in Goldach sind weiterhin in vollem Gange und der künftige Verlauf der neuen Strasse ist schon seit längerem ersichtlich. Der Durchstich unter der Bahnlinie für die geplante Unterführung findet an einem Wochenende im Mai 2020 statt, wie Richard Falk im aktuellen Mitteilungsblatt «Wellenbrecher» mitteilt.

An diesem Wochenende wird der Bahnbetrieb unterbrochen, doch das genaue Zeitfenster dafür wurde von der SBB noch nicht bekannt gegeben. Die Inbetriebnahme der Mühlegutstrasse ist auf den Spätsommer 2020 geplant.

Ein Versuchsbetrieb für den Verkehr geplant

Im Juni 2020 starten bereits die nächsten Bauarbeiten zur Zentrumsentwicklung in Goldach. Der Dorfplatzkreisel, das Kernstück des gesamten Verkehrsregimes, wird dann umgebaut. Um den neuen Kreisel aber optimal zu gestalten, wird anhand eines Versuchbetriebs getestet, wo allfällige Schwachstellen liegen und ob die Autofahrer die neue Situation auch erkennen, heisst es laut dem «Wellenbrecher» weiter.

Denn das Ziel ist es, den Verkehr trotz geschlossener Barriere beim Dorfplatzkreisel nicht aufzuhalten. Der Beginn der Arbeiten am Bushof und der Ausbau der Bahnhofstrasse sind ebenfalls festgelegt. Im Februar 2020 startet der Ausbau der Strasse, damit der Ausbau des Bushofes danach im darauffolgenden Sommer gestartet werden kann. Mit dieser Planung sollte dann der Bushof rechtzeitig für den Fahrplanwechsel im Dezember 2020 fertig sein.

Zwei Kameras für den Fortschritt

Für Interessierte gibt es die Möglichkeit, die Arbeiten über zwei angebrachte Kameras live auf einer Website zu verfolgen. Mit zusätzlichen Informationen und Bildern auf der Website will die Gemeinde die Möglichkeit geben, einen aktuellen Überblick der Baustellen zu haben. Eine Kamera befindet sich auf dem Dach des Hauses Mühlegut und zeigt so die Mühlegutstrasse. Eine zweite Kamera wird auf den Durchstich für die Bahnunterführung gerichtet sein. Die Verantwortlichen betonen aber, dass auf den Aufnahmen keine Personen identifiziert werden können und so den Vorgaben des Datenschutzes entsprechen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.