Schon bald lockt in Gossau wieder der Chläusler

Am Sonntag und Montag findet in Gossau der jährliche Chläusler statt. Auf die Besucher warten Marktstände, ein Jahrmarkt und mehrere Festwirtschaften.

Elena Fasoli
Merken
Drucken
Teilen
Der Chläusler ist in Gossau Tradition. (Bild: Ralph Ribi (26. November 2017))

Der Chläusler ist in Gossau Tradition. (Bild: Ralph Ribi (26. November 2017))

Das Zentrum von Gossau wird am Sonntag und Montag belebt sein. Der baldige Beginn der Adventszeit wird mit dem Chläusler gefeiert. Der traditionelle Warenmarkt gehört zu den grössten der Ostschweiz und findet jedes Jahr um diese Zeit statt. Letztes Jahr lockte er rund 15000 Besucher nach Gossau. «Es gibt einen Karusellplatz, Glühwein und zahlreiche Marktstände», sagt Armando Zanella vom Ostschweizerischen Marktfahrerverband. Er erwarte etwa gleich viele Stände wie letztes Jahr. «Sicher 270 Aussteller werden am Chläuslermarkt teilnehmen.»

Verschiedene Stände und neue Festwirtschaft

Der Markt beginnt am Sonntag, 10 Uhr, und dauert bis am Montag, 18 Uhr. An den Marktständen kann Selbstgemachtes, Essen und vieles mehr gekauft werden. Einer der Stände wird zum Beispiel von der Help Samariterjugend Gossau betrieben. Die Kinder und Jugendlichen verkaufen Weihnachtsguetzli, die sie in der Backstube des Stadtbühlbeck gebacken haben. Am Montagvormittag findet der Vieh- und Landmaschinenmarkt auf der Bundwiese und in der Markthalle statt. Ausserdem wird ein Jahrmarkt betrieben.

Die Festwirtschaft wird nicht mehr von der Landi betrieben. «Neu wird auf der Bundwiese ein Zelt mit Festwirtschaft aufgestellt», sagt Zanella. Grund dafür ist der Umzug der Landi an die Bischofszellerstrasse. Zusätzlich wird das Marktstübli dieses Jahr vom Männerchor Gossau und dem Unihockey-Club Waldkirch-St. Gallen bewirtet. Die Unihockey-Spieler werden die Gäste bedienen, während die Sänger in der Küche und am Buffet beschäftigt sein werden. Das Küchenteam des Altersheimes Abendruh kocht unter der Leitung von Chefköchin Claudia Böhler.