Glasbläser verscherbelt in Gossau seine Ware

Der bekannte Glasbläser Josef Städler löst den GlasForm-Laden in Gossau auf und konzentriert sich auf die Führung seiner Werkstatt in Herisau.

Merken
Drucken
Teilen
Josef Städler ist seit vielen Jahren Glasbläser. (Bild: pd)

Josef Städler ist seit vielen Jahren Glasbläser. (Bild: pd)

Josef Städler ist einer der letzten Glasbläser der Schweiz. Mit Jahrgang 1947 hat der gebürtige Herisauer zwar längst das Pensionsalter erreicht. Doch die Freude an der Arbeit mit Glas hält ihn jung. Und so erstaunt es nicht, dass er sein Handwerk noch lange ausüben will.

Ein wenig kürzer treten will der Rentner aber dennoch. Und so hat er beschlossen, den Laden, den er seit 1980 an der Sonnenstrasse in Gossau führt, in den nächsten Monaten aufzulösen. Der erste Schritt zum Teilrückzug ist der Räumungsverkauf, der ab sofort im Geschäft in Gossau stattfindet. Liebhaber von gediegenen Glasartikeln erhalten so die Gelegenheit, Glasartikel stark reduziert zu erwerben.

Glaswerkstatt wird umgebaut

Der Rückzug aus dem Geschäft in Gossau bedeutet aber nicht, dass GlasForm-Kunden künftig auf das handwerkliche Geschick von Josef Städler verzichten müssen. Im Gegenteil: In den nächsten Monaten wird die Glaswerkstatt im Güetli 4185 in Herisau umgebaut.

Josef Städler wird im GlasWerk in Herisau auch künftig nach eigenen Ideen oder gemäss Kundenwünschen aus Glas alle möglichen und unmöglichen Gegenstände formen. Ebenfalls beibehalten wird Städler den Verkauf von Riedel Weingläsern sowie das Sandstrahlen zur Verzierung oder Beschriftung von Glasartikeln. (pd/seh)