Gestochen scharfe Motive an der Tattoo Convention in Gossau

Dieses Wochenende versammelte sich die Tätowierer-Szene aus der Ostschweiz und darüber hinaus in Gossau. Und füllte den Fürstenlandsaal mit dem Surren ihrer Maschinen.

Johannes Wey
Drucken
Teilen

Nur Minuten sind die Tore des Fürstenlandsaals an diesem Sonntag  geöffnet. Trotzdem beugen sich schon Besucherinnen und Besucher über die Ausstellungstische der über 40 Tattoo-Studios, die sich an der 18. Tattoo Convention in Gossau präsentieren. Die Gäste begutachten Motive oder füllen Formulare der Tätowierer aus, die sich derweil Schürzen umbinden und ihre Instrumente bereitstellen. Augenfällig ist der Stellenwert der Hygiene: Gummihandschuhe, viel Abdeckfolie und noch mehr Desinfektionsmittel kommen zum Einsatz. Keine Viertelstunde, nachdem der zweite Tag der Convention eröffnet wurde, erfüllt das Summen der Tätowiermaschinen den Fürstenlandsaal. Die besten vor Ort gestochenen Tattoos werden dann am Abend ausgezeichnet.

9 Bilder

Von Seife bis Hell’s-Angels-Shirts

Nicht nur Tätowierungen gibt es bei der Convention zu erstehen, an zahlreichen Ständen sind allerlei Waren mit grösserem oder kleinerem Bezug zur Körperkunst zu kaufen. An Profis richtet sich ein Stand mit Tätowiermaschinen, Tinten und anderem Zubehör. Weitere Angebote sind Kunst, Schmuck und sogar eine grosse Auswahl hübsch verpackter bunter Seifen.

Die verschiedenen Kleidungsstücke, die im Angebot stehen, entsprechen den Erwartungen schon eher. Insbesondere natürlich diejenigen am Merchandisingstand des Rockerclubs Hells Angels, die an der Convention unübersehbar für die Sicherheit sorgen.