Gaiserwald nimmt Anlauf für einen Pumptrack

Der Gemeinderat will einen Parcours für Velos bauen. Ob in Abtwil oder Engelburg steht noch nicht fest. Die Bevölkerung soll an der nächsten Bürgerversammlung abstimmen. In vielen Gemeinden in der Region erfreuen sich Pumptracks grosser Beliebtheit. In Andwil musste ein Projekt vor wenigen Jahren beerdigt werden.

Johannes Wey
Drucken
Teilen
Seit diesem Jahr gibt es in Urnäsch einen Pumptrack.

Seit diesem Jahr gibt es in Urnäsch einen Pumptrack.

Karin Erni (22. April 2020)

Mit einem Pumptrack würden Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein attraktives neues Freizeitangebot erhalten, schreibt der Gaiserwalder Gemeinderat. Auch der Schulsport würde profitieren, findet er.

Ein Pumptrack ist ein Parcours mit Schwellen und Steilwandkurven, der vorwiegend auf Velos ausgelegt ist. Wer sein Gewicht geschickt genug zwischen Vorder- und Hinterachse verlagert, kann die Strecke ohne zu treten bewältigen.

Pumptracks können auch mit Kickboards & Co. befahren werden, wie hier in Frauenfeld.

Pumptracks können auch mit Kickboards & Co. befahren werden, wie hier in Frauenfeld.

Reto Martin (18. Oktober 2018)

Nach den Sommerferien wird informiert

Nun soll geklärt werden, wo eine solche Anlage gebaut werden könnte. In der engeren Auswahl der eingesetzten Projektgruppe sind derzeit ein Standort bei der Schulanlage Grund in Abtwil und einer beim Rasenspielfeld der Schulanlage Engelburg.

Weitere Abklärungen sollen unter anderem zur Finanzierung und zu einem Betriebsreglement gemacht werden. Nach den Sommerferien will die Projektgruppe über den Stand informieren: Was den möglichen Standort in Abtwil angeht am 26. August, 17.30 bis 19 Uhr, im OZ Mühlizelg, zum Standort Engelburg gleichentags um 19.30 Uhr im Mehrzweckraum der dortigen Doppelturnhalle.

Abstimmen an der nächsten Bürgerversammlung

Nachdem sich Bevölkerung und andere Betroffene zum Projekt äussern konnten, will der Gemeinderat den Grundsatzentscheid fällen, ob und wo ein Pumptrack gebaut werden soll. Er rechne damit, dass die Bürgerinnen und Bürger bei der nächsten Bürgerversammlung über den Baukredit entscheiden können.

In Andwil scheiterten die Pläne an Rekursen

Pumptracks erfreuen sich in der Region grosser Beliebtheit. So wird beispielsweise die kleine Anlage vor dem St.Galler Schulhaus St.Leonhard rege genutzt. Ein wesentlich grösserer Track wurde erst vor Kurzem in Urnäsch eröffnet. Auch in Flawil gibt es eine Anlage.

Kein Erfolg war der Vision eines Pumptracks auf der anderen Seite des Tannenbergs beschieden: In Andwil strich der Verein Bikepark vor dreieinhalb Jahren die Segel und beerdigte sein Projekt. Nach fünf Jahren der Planung zog der Verein das Baugesuch nach Rekursen zurück.

Mehr zum Thema

ANDWIL: Kein Pumptrack für Andwiler

Nach fünf Jahren Planung zieht der Verein Bikepark Andwil das Baugesuch für einen Pumptrack zurück. Grund dafür sind erneute Einsprachen. Somit ist das Projekt vorerst vom Tisch.
Christina Dietze