Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Frau in St.Gallen angegriffen: Von hinten zu Boden gerissen

Am Sonntag, 28. Oktober, ist in St.Gallen eine 57-jährige Frau von drei Männern angegriffen und verletzt worden. Die Kantonspolizei sucht jetzt Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu den drei Tätern machen können.
Reto Voneschen
St.Gallen gilt grundsätzlich als sichere Stadt, auch wenn Zwischenfälle wie am vergangenen Sonntag im Buechwald-Quartier verunsichern. (Symboldbild: Michel Canonica - 17. März 2014)

St.Gallen gilt grundsätzlich als sichere Stadt, auch wenn Zwischenfälle wie am vergangenen Sonntag im Buechwald-Quartier verunsichern. (Symboldbild: Michel Canonica - 17. März 2014)

Am Sonntag, 28. Oktober, war eine 57-jährige Frau kurz nach sechs Uhr an der Rabenstrasse im Buechwald-Quartier unterwegs. Dabei kamen ihr drei Männer entgegen. Unmittelbar nachdem sie das Trio gekreuzt hatte, wurde sie von hinten an ihrem Rucksack gepackt und zu Boden geworfen. Dabei zog sich die Frau gemäss Mitteilung der Kantonspolizei unbestimmte Verletzungen zu.

Bei den Tätern handelte es sich um drei Männer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren. Von der Angegriffenen wurden sie als Nordafrikaner beschrieben. Sie waren dunkel bekleidet und wirkten auch alkoholisiert. Die Kantonspolizei sucht jetzt Personen, die Hinweise zu den drei Männern oder zum Hergang der Tat machen können. Sie werden in der Mitteilung gebeten, sich unter 058'229'49'49 zu melden. (kapo/vre)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.