«Es kommt immer wieder mal vor, dass Kleinigkeiten im Garten abhandenkommen»: Unbekannte stehlen einen Gartentisch im betreuten Wohnen Gartenhof in Steinach

Blumentöpfe, eine Glacétafel, eine Schutzdecke für ein Mofa: Immer wieder wird der Gartenhof Opfer von Dieben. Auch in anderen Alters- und Pflegheime der Region Rorschach kommt es manchmal zu Diebstählen. Begehrtes Diebesgut während der Coronakrise: Schutzmasken.

David Grob
Drucken
Teilen
Ein Gartentisch und eine Schutzdecke für ein Mofa sind vom Gelände des betreuten Wohnens Gartenhof verschwunden.

Ein Gartentisch und eine Schutzdecke für ein Mofa sind vom Gelände des betreuten Wohnens Gartenhof verschwunden.

Bild: Ralph Ribi

«Der Gartenhof ist kein Selbstbedienungsshop», schreibt Andrea Knöpfel, Leiterin des betreuten Wohnens Gartenhof Plus in Steinach, im Mitteilungsblatt der Gemeinde. In den vergangenen Wochen sind vermehrt Gegenstände vom Gelände des Gartenhofs verschwunden. Unter anderem ein Gartentisch sowie eine Schutzdecke für ein Mofa. Der Tisch gehörte zum Mobiliar des Hauses, die Schutzdecke einem Bewohner des Gartenhofs.

Andrea Knöpfel, Leiterin Betreutes Wohnen Gartenhof

Andrea Knöpfel, Leiterin Betreutes Wohnen Gartenhof

Bild: Ralph Ribi

«Es kommt immer wieder mal vor, dass Kleinigkeiten im Garten abhandenkommen», sagt Knöpfel. In vergangenen Jahren waren es etwa Blumentöpfe oder eine Glacetafel. Wer der oder die Täter sind, weiss Knöpfel nicht.

«Ich will nicht mutmassen und niemanden verdächtigen.»

Im Steinacher Mitteilungsblatt ruft sie die Diebe dazu auf, die entwendeten Gegenstände wieder zurückzubringen. Ein Aufruf, der Wirkung zeigte: Die Decke wurde abgegeben. Ein Anwohner fand sie in seinem Garten. «Doch der Besitzer der Schutzdecke vermisst immer noch die Werkzeuge, die in den Taschen der Decke waren», sagt Knöpfel. Und auch auf den Tisch wartet sie noch immer.

Nur wenig Diebstähle in anderen Alters- und Pflegheimen

In anderen Alters- und Pflegeheimen der Region Rorschach kommen Diebstähle von Gegenständen und Gartenmobiliar hingegen kaum vor. Das Pflegeheim Pelago in Rorschacherberg befestigt seine Stühle und Tische nachts mit einer Kette. Auch Walter Knöpfel, Heimleiter im Altersheim Trüeterhof in Thal, kämpft nicht mit Problemen dieser Art. Den Grund sieht er in der Lage:

«Wir sind etwas ländlicher gelegen und nicht an einem hochfrequentierten Fahrrad- und Fussweg wie in Steinach.»

Und auch aus den anderen Heimen der Region heisst es: kein Problem. Einzig im Alters- und Pflegeheim Haus zum Seeblick in Rorschacherberg wurden selten Gartenstühle entwendet. «Nachtbubenstreiche» nennt Geschäftsführer Hans Rudolf Dürst dies. Er vermutet Jugendliche dahinter, die sich in der Nähe treffen. «Meist finden wir die Stühle wieder irgendwo in der Umgebung.»

Knapp und begehrt: Masken und Desinfektionsmittel

Nicht nur Gartenmobiliar wird teilweise entwendet. Anfang der Coronakrise kam es vereinzelt auch zu überraschenden Diebstählen in Alters- und Pflegeheimen: Hygienemasken und Desinfektionsmittel. Knappes Gut wird plötzlich wertvoll. So im Pflegeheim Pelago in Rorschacherberg. Pflegdienstleiter Armin Hösl sagt:

«Der Schwund war eklatant.»

Wer hinter den Diebstählen steckt, ist aber unklar. «Wir haben niemanden erwischt», sagt Hösl. Klar ist aber: Seit der Schliessung der Alters- und Pflegeheime besteht das Problem im Pelago nicht mehr.

In anderen Alters- und Pflegeheimen der Region ist es hingegen kaum zu Diebstählen von Schutzmaterialien gekommen. Walter Knöpfel aus dem Trüeterhof in Thal sagt: «Wir haben Masken und Desinfektionsmittel kontrolliert herausgegeben. Drittpersonen haben keinen Zugang und unsere Mitarbeitenden sind sehr vertrauenswürdig.» So hat sich das Problem gar nicht erst gestellt.» Hans Rudolf Dürst aus dem Haus zum Seeblick in Rorschacherberg sieht die Ursache darin, dass sein Alters- und Pflegeheim relativ früh geschlossen wurde.

Und auch Andrea Knöpfel vom Gartenhof in Steinach hatte keine Probleme mit entwendeten Schutzmaterialien. Auch sie hat Hygienemasken und Desinfektionsmittel kontrolliert an Mitarbeitende und Besucher abgegeben. «So haben sich auch keine Probleme ergeben.»