Erwin Sutter ist der Gossauer Panaschierkönig, Gallus Hälg holt am meisten Stimmen

Erwin Sutter von der Flig geniesst über die Parteigrenzen hinweg die meisten Sympathien. Fast ein Drittel seiner Stimmen bei den Parlamentswahlen hat er auf fremden Listen erhalten.

Johannes Wey-Eberle
Drucken
Teilen
2016 lud Erwin Sutter, damals Parlamentspräsident, seine Kolleginnen und Kollegen in die Maitlisek ein, wo er unterrichtet.

2016 lud Erwin Sutter, damals Parlamentspräsident, seine Kolleginnen und Kollegen in die Maitlisek ein, wo er unterrichtet.

Ralph Ribi (7. September 2016)

Er muss beliebt sein in Gossau, und das weit über die Parteigrenzen hinaus: Erwin Sutter wurde am Sonntag mit 1'687 Stimmen wieder ins Parlament gewählt. Damit liegt er bei den Kandidatenstimmen zwar nur auf Rang 24, ist aber wie schon 2016 Panaschierkönig.

Das bedeutet, dass Sutter die meisten Stimmen von Wählerinnen und Wähler erhalten hat, auf deren Wahlzettel die Listennummer einer anderen Partei stand. Sie haben Sutter auf ihre Liste panaschiert.

Panaschierstimmen der Parlamentsmitglieder

Name Gesamtstimmen Panaschierte Anteil
Erwin Sutter (Flig) 1687 554 32.8 %
Ruth Schäfler (FDP) 1744 549 31.5 %
Florian Kobler (SP) 1853 510 27.5 %
Monika Gähwiler-Brändle (SP) 1673 441 26.4 %
Martina Uffer (Flig) 1526 424 27.8 %

2016 bekam Sutter fast die Hälfte der Stimme von «Fremden»

Bei Sutter sind das 554 Stimmen und damit 32,8 Prozent seines Gesamtresultats. 2016 hatten die Panaschierstimmen sogar 46,8 Prozent seines Resultats ausgemacht. Hinter Sutter folgen in der Panaschierrangliste nach absoluten Zahlen Ruth Schäfler (FDP), Florian Kobler, Monika Gähwiler (beide SP) und Martina Uffer (Flig).

Florian Kobler, (SP, Fraktionspräsident), bisher
30 Bilder
Monika Gähwiler-Brändle (SP), bisher
Itta Loher (SP), bisher
Werner Bischofberger (SP), bisher
Erwin Sutter (Flig), bisher
Martina Uffer (Flig), neu
Matthias Ebneter (Flig), bisher
Stefan Harder (Flig, Fraktionspräsident), bisher
Florin Scherrer (CVP), bisher
Norbert Hug (CVP), bisher
Patrik Mauchle (CVP), bisher
Martin Pfister (CVP), bisher
Markus Bernhardsgrütter (CVP), bisher
Birgit Frei-Urscheler (CVP), bisher
Elmar Hardegger (CVP), bisher
Roger Pfister (CVP), neu
Andreas Zingg (CVP), bisher
Ruth Schäfler (FDP), bisher
Kathrin Moser (FDP), bisher
Sandro Contratto (FDP, Fraktionspräsident), bisher
Silvia Galli Aepli (FDP), bisher
Gallus Hälg (CVP), bisher
Adrian Krucker (SVP), bisher
Thomas Künzle (SVP), bisher
Markus Rosenberger (SVP, Fraktionspräsident), bisher
Alois Künzle (SVP), bisher
Pascal Fürer (SVP), bisher
Kurt Jau (SVP), neu
Frank Albrecht (SVP), bisher
Andreas Oberholzer (SVP), bisher

Florian Kobler, (SP, Fraktionspräsident), bisher

PD

Sänger, Lehrer, Mittepolitiker

Sutter kann über die Gründe für seine Beliebtheit über die Parteigrenzen hinaus nur mutmassen:

«Ich pflege in alle Parteien gute Kontakte und mache dabei keine Unterschiede. Zudem bin ich über den Männerchor gut vernetzt.»

Dass ihn viele Gossauerinnen und Gossauer auch als Lehrer an der Maitlisek kennen, könne bei seinem Resultat auch eine Rolle gespielt haben.

Auffallend sind auch die 260 Stimmen, die er von CVP-Wählerinnen und -Wählern erhalten hat.

«Ich bin ein Mittepolitiker und moderat. Wir von der Flig sagen ja gerne, dass wir weder links noch rechts politisieren – sondern vorne. Und das für Gossau.»

Gallus Hälg quasi von Amtes wegen der Beste

Gallus Hälg (SVP) machte 2723 Stimmen.

Gallus Hälg (SVP) machte 2723 Stimmen.

PD

In der Rangliste der besten Gesamtresultate belegen die 15 Kandidatinnen und Kandidaten der SVP die vordersten Plätze, nur unterbrochen von Florin Scherrer (CVP) auf Rang 13.

Das verwundert nicht, da die SVP typischerweise am meisten Stimmen von unveränderten Wahlzetteln erhält und sie bei diesen Wahlen die CVP als wählerstärkste Partei abgelöst hat.

Stimmen von unveränderten Wahlzetteln nach Partei

SVP Flig SP FDP CVP
1534 620 562 486 275

Das beste Resultat aller Parlamentarierinnen und Parlamentarier hat Gallus Hälg verbucht, der aufgrund seines Dienstalters zuoberst auf der SVP-Liste platziert war. Er kommt auf 2723 Stimmen. Das tiefste Resultat aller Gewählten verzeichnete mit 1359 Stimmen die amtierende Parlamentspräsidentin Silvia Galli Aepli.

Die Sitzverteilung im Stadtparlament Gossau

Bei den Gesamterneuerungswahlen gibt es zwar Ab- und Neuwahlen, aber keine Sitzverschiebungen.
30 Sitze
SP
4
Sitze
FLIG
4
Sitze
CVP
9
Sitze
FDP
4
Sitze
SVP
9
Sitze