Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Erste Velobörse der Saison in der Region Rorschach: «Die Leute haben Freude an Velobörsen»

Am Samstag findet die erste Velobörse der Saison in der Region Rorschach statt. Auf dem Marktplatz in Rorschach können Occasion-Fahrräder ge- und verkauft werden. Organisiert wird das Ganze vom Velo- und Motoclub der Stadt Rorschach.
Laura Manser
Marcel Müller Kassier des Velo- und Motoclubs der Stadt Rorschach. (Bild: Laura Manser)

Marcel Müller Kassier des Velo- und Motoclubs der Stadt Rorschach. (Bild: Laura Manser)

Der Frühling ist da und somit die Zeit, eine Velotour entlang des Bodensees zu machen. Falls noch ein Velo benötigt wird, ist jetzt eine günstige Gelegenheit: Am Samstag findet die erste Velobörse der Saison in der Region Rorschach statt, von 9 bis 16 Uhr. Marcel Müller, Kassier des Velo- und Motoclubs der Stadt Rorschach, sagt, was die Besucher der Velobörse erwartet.

Das ist bereits Ihre achte Velobörse. Demnach waren die vergangenen Jahre erfolgreich?

Marcel Müller: Weil wir nicht so stark in die Werbung investieren, ist der Erfolg nicht überwiegend gross. Aber der Bedarf an Velobörsen ist vorhanden und die Leute haben Freude daran. Wir sind kostengünstiger als andere Börsen und geniessen es, etwas gemeinnütziges zu machen.

Wie viele Besucher und Velos erwarten Sie am Samstag?

Weil wir die Börse beim Marktplatz austragen und das Wetter am Wochenende gut aussieht, könnte es einige Besucher geben. In den vergangenen Jahren standen jeweils zwischen 50 und 100 Occasionvelos zum Verkauf. Schlussendlich wurden zwischen 20 und 30 Fahrräder verkauft.

Welche Velos können Verkäufer anbieten?

Man kann eigentlich jedes Fahrrad mitbringen. Das Velo muss einfach fahrtüchtig und voll funktionsfähig sein. Wir sind ja kein Schrottplatz. In den vergangenen Jahren hatten wir immer ein breites Angebot, von alt bis neu.

Was machen Sie mit nicht-funktionsfähigen Fahrrädern, die mitgebracht werden?

Velos ohne Luft in den Reifen pumpen wir auf. Kaputte Fahrräder werden entweder vom Anbieter wieder mitgenommen oder von uns entsorgt. Solche Abmachungen finden aber meistens per Telefon statt.

Auf was muss ein Kunde achten, wenn er ein Velo an einer Börse kauft?

Der Kauf liegt ganz in der Verantwortung des Kunden: Der Käufer kauft, was er sieht und muss selber abschätzen können, ob das Preis-Leistungs-Verhältnis für ihn stimmt.

Wie werden die Verkaufspreise der Fahrräder definiert?

Die Verkäufer legen den Preis selber fest. Folglich sind neue oder schöne Velos teurer als ältere. Der Preis ist damit fixiert und nicht verhandelbar.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.