Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Erst ein Mieter am Abtwiler Dorfplatz

Das Wohn- und Geschäftshaus im Abtwiler Zentrum nähert sich der endgültigen Fertigstellung. Die meisten Wohnungen stehen noch frei – genau wie die Gewerberäume im Erdgeschoss.
Marco Cappellari

Es ist eine Baustelle an prominenter Lage. Nach einer fast zehnjährigen Vorgeschichte nähert sich das Wohn- und Gewerbehaus am Dorfplatz in Abtwil nun seiner Fertigstellung. «Wir sind fast fertig», sagt Architekt Rolf Prim. «Im Aussenbereich fehlen lediglich noch die Beleuchtung und die Sitzbänke. Ausserdem wird der Kiesplatz noch mit neuem Kies versehen.» Das Guckloch zum unterirdisch verlaufenden Mühlebach erhält zudem noch ein Sichtgitter.

Die Umgebungsarbeiten sollen demnach bis Ende August abgeschlossen sein. Im Innenbereich sind die Wohnungen fertig, lediglich die Gewerberäume im Erdgeschoss sind noch nicht endgültig ausgebaut. Damit werde gewartet, bis ein Mieter gefunden würde. Von den zehn Wohnungen ist erst eine vermietet, wie Bauherr Guido Widmer von der Gilufa Immobilien AG sagt. «Für die restlichen Wohnungen sind Verhandlungen am Laufen». Auch für die Gewerberäume sei man mit Interessenten im Gespräch. Offen sei noch, ob ein einzelner Mieter das ganze Erdgeschoss bezieht oder ob die Gewerberäume geteilt werden.

Hindernislauf seit fast zehn Jahren

Bis aus dem «Schandfleck im Dorf» ein modernes Wohn- und Gewerbehaus entstehen konnte, gab es für Architekt Prim und die Bauherrin Gilufa Immobilien AG einige Hürden zu überwinden. Ursprünglich stand am Ort der Überbauung die «Alte Chäsi» – eine Liegenschaft der Käsereigenossenschaft, die seit über 150 Jahren den Ortskern Abtwils geprägt hatte. 2007 kaufte die politische Gemeinde Gaiserwald die Liegenschaft und suchte daraufhin eine «ortsbaulich und architektonisch hervorragende Lösung», wie es damals hiess. Nach dem Studienwettbewerb fiel der Entscheid Ende 2011 schliesslich auf das Projekt des Teams bestehend aus Architekt Rolf Prim und der Bauherrin Gilufa Immobilien AG. Der Baubeginn verzögerte sich allerdings aufgrund des damals neuen kantonalen Wasserbaugesetzes, das eigentlich verlangte, dass der unter dem Grundstück verlaufende Mühlebach offengelegt und renaturiert werden musste.

Mühlebach bleibt eingedolt

Nach langen Abklärungen einigten sich schliesslich der Kanton, die Gemeinde und die Projektplaner auf die jetzige Lösung: Im Dorfkern bleibt der Mühlebach eingedolt und wird dafür weiter nördlich geöffnet. Auf dem Grundstück erhielt der Mühlebach ausserdem das Guckloch, durch das der Bach eingesehen werden kann. Nachdem der Beginn der Bauarbeiten ursprünglich auf Frühling 2015 angesetzt worden war, konnte im April 2016 mit den Abbrucharbeiten begonnen werden. Die «Alte Chäsi» war Geschichte.

Hellgrauer Putz statt roter Backsteinen

Erneute Verzögerungen gab es, als die Fassade geändert werden musste. Die ursprüngliche Verkleidung mit roten Backsteinen wich einem hellgrauen Verputz mit Naturstein-Sockel. Architekt Prim meinte damals, dass die rote Backsteinfassade «wohl zu fremd an diesem Ort» gewesen wäre.

Nun, da alle Hindernisse überwunden sind, bleibt nur noch, Mieter zu finden. «Momentan herrscht im ganzen Kanton ein relativ hoher Leerstand», sagt Guido Widmer. Ein Blick in die kantonale Leerwohnungsstatistik zeigt, dass in der Gemeinde Gaiserwald im vergangenen Jahr 63 Wohnungen freistanden. Zwei Drittel davon Drei- und Vierzimmerwohnungen.

Deshalb beunruhige Widmer auch nicht, dass bisher erst mit einem Mieter ein Vertrag unterschrieben werden konnte. Einen Zeitraum, bis wann das Gebäude voll belegt werden soll, kann er nicht nennen. «Bis Ende Jahr wird das höchstwahrscheinlich nicht gelingen», sagt Guido Widmer.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.