Er liess sich von seiner Freundin chauffieren: 25-jähriger Hofladendieb gefasst – er hat in der Ostschweiz Geld und Lebensmittel im Wert von über 10'000 Franken gestohlen

Die Kantonspolizeien St.Gallen und Thurgau haben seit Anfang August eine Häufung von Hofladen-Diebstählen verzeichnet. Nun konnte der mutmassliche Dieb, ein in der Gegend wohnhafter Spanier, festgenommen werden.

Drucken
Teilen
Leere Kasse: Der Mann hatte es nicht nur auf Esswaren, sondern insbesondere auch auf Geld abgesehen.

Leere Kasse: Der Mann hatte es nicht nur auf Esswaren, sondern insbesondere auch auf Geld abgesehen.

Bild: Kapo SG

(kapo/dwa) Nach jetzigen Erkenntnissen dürfte der Hofladendieb für gegen 30 Diebstähle im Raum Fürstenland und im Grenzgebiet St.Gallen/Thurgau in Frage kommen. Der 25-Jährige konnte in Zusammenarbeit zwischen der Kantonspolizei St.Gallen und der Kantonspolizei Thurgau festgenommen.

Der Spanier wurde laut einem Communiqué aufgrund von Spuren und Videoaufnahmen identifiziert. Bei der Hausdurchsuchung fanden die Ermittler unter anderem in Gefrierschränken grosse Mengen von Lebensmitteln. Viele der entsprechenden Diebstähle waren zuvor nicht angezeigt worden. Die entsprechenden Anzeigen werden gemäss der Polizei nun nachgeholt. Die Untersuchungsbehörden gehen von einem Deliktsbetrag von weit über 10'000 Franken aus.

Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der St.Galler Kantonspolizei.

Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der St.Galler Kantonspolizei.

Bild: pd

Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der St.Galler Kantonspolizei, präzisiert auf Anfrage, der Mann habe auch Geld gestohlen und es insbesondere auch auf dieses abgesehen gehabt.

«Wir waren überrascht, dass bei der Hausdurchsuchung so viele Esswaren sichergestellt wurden. Wir hatten vor allem Anzeigen wegen Gelddiebstählen.»

Die Geschädigten hätten das Fehlen von Nahrungsmitteln oftmals nicht bemerkt gehabt.

Der 25-Jährige hat einen grossen Teil der Taten zugegeben. In einigen Fällen dürfte er nicht alleine auf seinen Einbruchstouren unterwegs gewesen sein. Seine 25-jährige Freundin aus Spanien chauffierte ihn an die Tatorte. Welche Rolle sie bei den Diebstählen spielte, ist derzeit noch in Abklärung. Beide werden bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen angezeigt – sie sind mittlerweile wieder auf freiem Fuss.

Mehr zum Thema