Engadiner besuchen Gossau

Seit über 30 Jahren besuchen Schweizer Gemeinden die Bundesfeier der Stadt Gossau. Dieses Jahr ist die Unterengadiner Gemeinde Valsot zu Gast.

Drucken
Teilen
Das Tschliner Dorfzentrum. (Bild: PD)

Das Tschliner Dorfzentrum. (Bild: PD)

Nachdem im vergangenen Jahr mit der Zürcher Gemeinde Gossau ein Namensvetter zu Besuch war, erwartet die Stadt Gossau dieses Jahr an der Bundesfeier einen Gast aus dem Unterengadin; Valsot. Die Nachbargemeinde von Scuol ist durch die Fusion von Tschlin und Ramosch entstanden. Die 850 Einwohnerinnen und Einwohner verteilen sich auf elf kleinere Siedlungen. Diese liegen am Inn oder auf einer der Engadiner Sonnenterrassen.

Das idyllische Tschlin auf 1550 Metern über Meer gilt als das ruhigste Bündner Dorf, wie es in einer Mitteilung heisst. Bekannt an Tschlin sind auch das Biera Engiadinaisa, ein Bio-Bier aus Bündner Braugerste sowie die Musikformation «Ils Fränzlis da Tschlin». 2013 haben sich Tschlin und Ramosch zur Gemeinde Valsot zusammengeschlossen. Dadurch ist das Gemeinde-Territorium gewachsen und auch das Portfolio an Kultur- und Naturschätzen. Die Burgruine Tschanüff, das Wahrzeichen von Ramosch, gehört neben dem Schloss Tarasp und der Burg Steinsberg zu den bedeutendsten Festungen im Unterengadin. Die Florinuskirche von Ramosch ist mit einer Kapazität für 450 Personen die zweitgrösste reformierte Kirche in Graubünden.

Bündner Komiker führt durchs Programm

Die Gossauerinnen und Gossauer können gespannt sein, was die Valsoter alles an die Bundesfeier am 31. Juli mitbringen. Die Gastgemeinde sei seit einiger Zeit daran, ein vielfältiges Programm für ihren Besuch vorzubereiten, heisst es. Bekannt ist bereits, dass der Bündner Komiker Flurin Caviezel durch das Programm führen wird.

Dass an der Gossauer Bundesfeier eine Gemeinde zu Gast ist, hat jahrzehntelange Tradition. Seit 1976 gestalten Schweizer Gemeinden die Bundesfeier mit. Erste von bislang 37 Gastgemeinden war Claro aus dem Kanton Tessin. Valsot ist bereits die fünfte Bündner Gastgemeinde. (pd/woo)