Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Einkaufen in Gossaus Westen: Migros und Coop müssen warten

Die Expansionspläne der Detailhändler im westlichen Industriegebiet von Gossau verzögern sich.
Rossella Blattmann und Laura Widmer
Im Center Moos soll im ehemaligen OVS eine neue Migros-Filiale entstehen. (Bild: Michel Canonica (Gossau, 15. August 2019))

Im Center Moos soll im ehemaligen OVS eine neue Migros-Filiale entstehen. (Bild: Michel Canonica (Gossau, 15. August 2019))

Im Westen Gossaus muss man sich noch gedulden. Vor geraumer Zeit hatten die Detailhändler Migros und Coop beide Expansionspläne angekündigt. Im Gebiet Eichen möchte Coop auf dem ehemaligen Hastag-Areal an der Wilerstrasse eine neue Filiale bauen. Der Grossverteiler will so 30 neue Arbeitsplätze schaffen, hiess es. Eine neue Migros-Filiale soll im Center Moos, ebenfalls im westlichen Industriegebiet, entstehen. Jetzt zeigt sich: Einsprachen aus der Bevölkerung verzögern den Baustart.

Wann kommt der neue Coop?

«Es sind drei Einsprachen hängig, die aktuell bearbeitet werden», sagt Markus Brunner, Coop-Mediensprecher der Verkaufsregion Ostschweiz-Ticino.

«Ich kann zurzeit nicht sagen, wann der Bau startet.»

Anfang dieses Jahres hatte Ivo Dietsche, Leiter der Coop-Verkaufsregion Ostschweiz-Ticino, gegenüber dieser Zeitung erwähnt, dass er ab dem Spatenstich mit einer Bauzeit von rund einem Jahr rechne. Dietsche ging von einer Eröffnung im Herbst 2020 aus.

Doch nun sagt Brunner: «Der Zeitplan kann voraussichtlich nicht eingehalten werden.» Deswegen müsse man ihn überarbeiten.

Das Coop-Bauprojekt auf dem ehemaligen Hastag-Areal wurde mit der Stadt Gossau weiterentwickelt. «Coop ist mit der Stadt im Gespräch», sagt Brunner. Ziel sei es, das Bauprojekt zu optimieren. Man tausche sich laufend aus, doch zum jetzigen Zeitpunkt könne er noch nichts Konkretes bezüglich dazu sagen. Eine Fremdvermietung sei keine vorgesehen, ergänzt der Coop-Mediensprecher.

OVS im Center Moos bleibt vorerst leer

Im Center Moos soll nebst Aldi, Müller und Vögele auch der Detailhändler Migros einziehen. Nach der Pleite der italienischen Modekette OVS übernahm der Detailhändler deren Räume im Center Moos. 550 Quadratmeter umfasst die Ladenfläche an der Wilerstrasse, acht bis zehn Personen sollen künftig hier arbeiten.

Doch auch dieses Projekt ist zurzeit blockiert. Zum Bauprojekt sind vier Einsprachen aus der Bevölkerung eingegangen, wie Silke Seichter, Mediensprecherin von Migros Ostschweiz, sagt. «Wir suchen nun gemeinsam mit der Stadt Gossau nach Lösungen.» Allzu schnell geht das jedoch nicht. Seichter sagt:

«Wir hoffen auf eine Klärung im Herbst»,

Bis dahin steht die Ladenfläche leer. «Wir sind aber zuversichtlich, dass wir uns einigen können.»

Die Gossauerinnen und Gossauer, die ihren Grosseinkauf mit dem Auto künftig im Industriegebiet im Westen der Stadt erledigen möchten, müssen noch also eine Weile warten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.