Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Neue Ausstellung im Naturmuseum St.Gallen: Eine Wolke wiegt 200 Elefanten

Wasser bahnt sich auf der Erde seit Jahrmillionen seinen Weg. Wie es den Planeten und seine Lebewesen formt und beeinflusst, zeigt bis zum 18. August eine Sonderausstellung im Naturmuseum St.Gallen.
Seraina Hess
An der Sonderausstellung «Wasser» zeigt das Naturmuseum Luftaufnahmen – aber nicht nur. (Bild: Michel Canonica)

An der Sonderausstellung «Wasser» zeigt das Naturmuseum Luftaufnahmen – aber nicht nur. (Bild: Michel Canonica)

Genaugenommen wird die Erde ihrem Namen nicht gerecht. Über 70 Prozent unseres Planeten sind mit Wasser bedeckt. Würde man den Inhalt aller Meere, Seen und Flüsse in einen Würfel füllen, benötigte dieser eine Kantenlänge von ganzen 1000 Kilometern – was ungefähr der Strecke München-Neapel entspricht.

Fakten wie diese veranschaulicht die neue Sonderausstellung «Wasser – wie es unsere Erde formt» im Naturmuseum St. Gallen, die heute Abend Vernissage feiert und bis zum 18. August zu sehen ist. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen Luftaufnahmen des süddeutschen Fotografen Bernhard Edmaier. Ob der Perito-Moreno-Gletscher in Argentinien, die Seen des Deltas vom Mackenzie River in Kanada oder der Vulkan Eyjafjallajökull in Island: Der Geologe ist dem blauen Element gefolgt und zeigt mit seinen Bildern, welchen Einfluss die Kraft des Wassers auf die Struktur der Erde ausübt.

Das Wasser und der Klimawandel

Die 45 grossformatigen Bilder sind in der Ausstellung dreigeteilt. Zum einen spielen sie mit den drei Aggregatzuständen flüssig, fest und gasförmig, zum anderen fokussieren sie auf die destruktive, konstruktive und transportierende Kraft des Wassers. Ein drittes Motiv nimmt der Fotograf mit dem Klimawandel auf, indem er dessen Einfluss auf die Verteilung von flüssigem und gefrorenem Wasser aufzeigt.

Auch die Ausstellung selbst enthält drei Handlungsstränge, denn sie beschränkt sich nicht nur auf Fotografien. Ergänzend werden an interaktiven Stationen des Münchner Museums «Mensch und Natur» Fragen zum Wasserkreislauf und zur Verteilung von Süss- und Salzwasser beantwortet. So wird beispielsweise anhand eines Modells gezeigt, wie sich durch Verdunsten des Wassers Wolken bilden – und andernorts, wie die molekulare Zusammensetzung der chemischen Verbindung zu den drei Aggregatzuständen führt.

Die Gestaltungskraft des Wasser ist auch in einheimischen Gewässern immer wieder zu beobachten. (Bild: KEY/Adrien Perritaz - 20. April 2019)

Die Gestaltungskraft des Wasser ist auch in einheimischen Gewässern immer wieder zu beobachten. (Bild: KEY/Adrien Perritaz - 20. April 2019)

Auch hier bekommt der Klimawandel Platz, indem vergleichende Aufnahmen die Gletscherschmelze im Alpenraum darstellen. Eine andere Station wiederum verrät allerhand Insiderwissen. Etwa, wie viel eine Cumuluswolke wiegt. Diese enthält etwa ein Gramm Wasser pro Kubikmeter und kann problemlos einen Kubikkilometer umfassen. Somit wiegt sie 1000 Tonnen, was etwa 200 Elefanten entspricht.

Naturmuseum zeigt Instagram-Fotos

Einen dritten Handlungsstrang bildet ein Parcours, der den Weg des Wassers und die charakteristischen Lebensräume verschiedener Tiere zeigt – angefangen beim Gletscherfloh, aufgehört bei der Riesenmuschel.

Neu nutzt das Naturmuseum Instagram. Unter dem Hashtag «wasser_nmsg» gepostete Fotos gelangen auf den Bildschirm, der die Ausstellung am Rande ergänzt. So hat jeder die Chance, seine persönliche Aufnahme im Museum zu präsentieren.

Vernissage ist am Freitagabend

Die Vernissage zur neuen Sonderausstellung im Naturmuseum mit Museumsdirektor Toni Bürgin, Stadtrat Peter Jans, Fotograf Bernhard Edmaier und Geologin Angelika Jung-Hüttl findet am Freitag, 19 Uhr, statt. Der Anlass ist öffentlich.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.