Eine weite Reise für den FC Rorschach-Goldach, eine knifflige Aufgabe für den FC Winkeln, Abtwil mit Pflichtaufgabe

Der Regionalfussball startet am Wochenende mit der ersten Vorrunde im Cup. Die Favoriten treten traditionell auswärts an.

Ives Bruggmann
Drucken
Teilen
Der FC Abtwil-Engelburg und der FC Winkeln bestreiten am Wochenende die erste Cuprunde.

Der FC Abtwil-Engelburg und der FC Winkeln bestreiten am Wochenende die erste Cuprunde.

Michel Canonica
Olaf Sager, Trainer des FC Rorschach-Goldach.

Olaf Sager, Trainer des FC Rorschach-Goldach.

Benjamin Manser

Der FC Rorschach-Goldach muss für sein erstes Cupspiel am Sonntag rund sechs Stunden für die Hin- und Rückfahrt einplanen. Das Team von Trainer Olaf Sager trifft in der ersten Vorrunde um 14 Uhr auswärts auf Celerina. Das Nachbardorf des berühmten Wintersportortes St.Moritz stellt eine Mannschaft in der 4. Liga. Das ambitionierte Rorschach-Goldach aus der 2. Liga dürfte keine Schwierigkeiten mit dem unterklassigen Gegner haben. Die einzige Herausforderung wird wohl die lange Anfahrt ins Engadin sein.

Der Trainer des FC Abtwil Engelburg, Marc Blumer.

Der Trainer des FC Abtwil Engelburg, Marc Blumer.

Benjamin Manser

Ebenfalls als eindeutiger Favorit tritt der FC Abtwil-Engelburg beim FC Ebnat-Kappel aus der 3. Liga an. Trainer Marc Blumer und Assistent Thomas Inauen entwickelten die junge Abtwiler Mannschaft in den vergangenen Jahren stets weiter und hielten sie ohne grosse Probleme in der 2. Liga. Während des Corona-Unterbruchs verlängerte der Vorstand die Verträge des Trainerduos bis Ende der Saison 2020/21. Damit setzt der St.Galler Verein weiterhin auf Kontinuität. Bisher zahlte sich das stets aus. Der FC Abtwil-Engelburg profitiert zudem vom Losglück des abgebrochenen OFV-Cups der vergangenen Saison. Als eines von zwei Ostschweizer Teams aus der 2. Liga und tiefer darf Abtwil die erste Cup-Hauptrunde bestreiten. Dort trifft das Team von Trainer Blumer möglicherweise auf eine Mannschaft aus der Super League.

Winkeln trifft auf starken Gegner aus der 3. Liga

Der FC Winkeln muss in der ersten Vorrunde des Cups auswärts beim FC Rüthi antreten. Ein echter Gradmesser, denn die Rheintaler hatten es im vergangenen Jahr bis in den Viertelfinal geschafft, ehe der Wettbewerb abgebrochen wurde. In der 3. Liga rangierte Rüthi nach der Hinrunde auf Platz zwei.

Ein Spiel auf Augenhöhe dürfte morgen um 16.30 Uhr trotz unterschiedlicher Ligazugehörigkeit zwischen Dardania St.Gallen (3. Liga) und Bronschhofen (2.) zu erwarten sein. Die Stadtsanktgaller standen vor dem Corona-Unterbruch souverän auf dem ersten Platz. Der Aufstieg in die 2. Liga wäre wohl reine Formsache gewesen. (ibr)

Cup

1. Vorrunde. Spiele mit Teams der Region:
Samstag: 16.00 Rüthi (3. Liga) – Winkeln (2.) (Rheinblick). 16.30 Dardania St.Gallen (3.) – Bronschhofen (2.) (Gründenmoos). 17.00 Steinach (3.) – Montlingen (2.) (Bleiche). 17.00 Ebnat-Kappel (3.) – Abwil-Engelburg (2.) (Untersand). 18.00 Kirchberg (4.) – Fortuna St.Gallen (Sonnmatt).
Sonntag: 12.00 Rotmonten (4.) – Zuzwil (3.) (Gründenmoos). 14.00 Celerina (4.) – Rorschach-Goldach (2.). 15.00 Wagen (4.) – Wittenbach (3.). 16.00 Scintilla (4.) – Rorschacherberg (4.).

Mehr zum Thema