Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ein Quartier in Gossau erblüht

Im Osten von Gossau gibt es am Strassenrand Gemüse zu ernten. Der Quartierverein hat sein Gartenprojekt umgesetzt.
Sebastian Schneider
Grosse und kleine Quartierbewohner legen Hand an. (Bild: PD)

Grosse und kleine Quartierbewohner legen Hand an. (Bild: PD)

Das Quartier Hirschberg in Gossau ist dieser Tage ein bisschen bunter geworden. An elf verschiedenen Orten hat der Quartierverein mit rund zwei Dutzend Helferinnen und Helfern Setz­linge gepflanzt. In rund 85 Stunden Freiwilligenarbeit wurde so ein Generationenprojekt ver­wirklicht, an dem alle Quartier­bewohner teilhaben können.

Die Idee hinter den öffentlichen ­Beeten ist, dass die ältere Generation den Kindern zeigen kann, wie das Gemüse, das sonst einfach auf dem Teller liegt, reif wird. An den Beeten dürfen sich die Quartierbewohner auch bedienen – unter der Voraussetzung, dass man etwas Neues pflanzt, wenn man zum Beispiel eine Gurke, ein Fenchel oder eine Rüebli erntet.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.