Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Der TV Cervus Andwil-Arnegg zeigt einen Jahresrückblick der anderen Art

Vom Skiweekend zum Grümpelturnier: Der TV Cervus Andwil-Arnegg lässt in der Mehrzweckhalle Ebnet das Jahr Revue passieren. Dieses Wochenende sind die Darbieteungen nochmals zu sehen.
Manuela Bruhin
200 Kinder stehen auf der Bühne. (Bild: Manuela Bruhin (26. Januar 2019))

200 Kinder stehen auf der Bühne. (Bild: Manuela Bruhin (26. Januar 2019))

Kleine, umherflitzende Schneehasen, etwas grössere, saltoschlagende Samichläuse und schliesslich grosse, schwingende Barrenturner in Edelweisshemden – der Unterhaltungsabend der Turnvereine Andwil-Arnegg vergangenes Wochenende bot Hunderten Besuchern viel Abwechslung, Witz und Spannung. Insgesamt zwölf Nummern wurden gezeigt, und dies von Turnern im Alter zwischen vier und über 50 Jahren. 200 Kinder und 100 Aktive standen auf der Bühne und liessen im «Turnerjohr» noch einmal sämtliche Highlights und Aktivitäten Revue passieren. So liess die Jugi anlässlich des «Valentinstages» Herzen höher schlagen, die kleinen Geräteturner lebten die Fasnacht vor und beim «Skiweekend» übernahm das «Muki» das Ruder.

Auch die älteren Turner liessen sich einiges einfallen. Das Grümpeli wurde von den Jugi-Mädchen noch einmal in Erinnerung gerufen und natürlich durfte auch die Olma mit den Jugi-Knaben nicht fehlen. Der Abend endete schliesslich mit Furcht einflössenden Nummern zum Thema «Halloween» und überaus sportlichen Chlauseinsätzen.

Den roten Faden nicht verlieren

«Sowohl das Turnerische als auch das Rahmenprogramm müssen übereinstimmen», sagt Vereinspräsident Jonas Helfenberger. Schliesslich soll sich ein roter Faden durch das komplette Programm ziehen. Auch in diesem Jahr wurden zwischen den einzelnen Nummern verschiedene Sketche aufgeführt, welche die turnerischen Darbietungen unterstützten und auflockerten. So wurde das Gerangel beim Einreihen vor dem Skilift auf die Schippe genommen oder die Abstimmungen an den Hauptversammlungen.

Weitere Vorführungen: Samstag, 2. Februar, 14 Uhr (Familienvorstellung) und 20 Uhr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.