Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Egeli Gruppe jubiliert: Drei Generationen lang erfolgreich

Die Egeli Gruppe ist 1943 als Einzelfirma für Treuhand entstanden. Heute, 75 Jahre später, besteht sie aus acht selbstständigen Unternehmen in fünf Sparten, die alle in der Hand von Familienmitgliedern sind.
Claudia Schmid
Raoul Egeli, Verwaltungsratspräsident und Geschäftsführer der Egeli AG vor dem Hauptsitz in St. Gallen. (Bild: Benjamin Manser)

Raoul Egeli, Verwaltungsratspräsident und Geschäftsführer der Egeli AG vor dem Hauptsitz in St. Gallen. (Bild: Benjamin Manser)

Egeli Treuhand, Creditreform, Egeli Immobilien, Egeli Informatik und E-Druck AG: So heissen die fünf Unternehmensbereiche, die zusammen die Egeli Gruppe bilden. Alle fünf Sparten stehen unter der Leitung eines Familienmitgliedes. Im Hauptsitz an der Teufener Strasse und weiteren Standorten in Basel und Zürich sind 170 Mitarbeitende beschäftigt. Zudem bildet die Egeli Gruppe rund 20 Lehrlinge aus. 1943 gegründet, feiert sie aktuell das 75-Jahr-Jubiläum. Dazu ist eine Broschüre entstanden, welche die Firmengeschichte nachzeichnet.

Was hat eine Treuhandfirma mit einer Druckerei und Immobilienbewirtschaftung zu tun? Und weshalb folgt auf das Geschäft der Wirtschaftsauskunft die Gründung einer Informatikfirma? «Auf den ersten Blick könnte man tatsächlich annehmen, dass die fünf Unternehmen rein zufällig entstanden sind», erklärt Raoul Egeli, Verwaltungsratspräsident und Geschäftsführer der Egeli AG. Jede der Firmen sei aber aus dem Bedürfnis der bereits bestehenden Geschäftsfelder heraus entstanden und sei ein Puzzleteil der stetigen Weiterentwicklung.

Die dritte Generation ist am Ruder

Raoul Egeli gehört zusammen mit seiner Schwester Francine und seinem Cousin Andreas Feurer zur dritten Generation des Familienunternehmens, das sein Grossvater gegründet hatte und sein Vater weiterführte. Im Jahr 1965 stiessen der Schwiegersohn des Gründers und 1986 Neffe Werner Egeli und dessen Frau Eliane hinzu.

Den Grundstein für die Egeli Gruppe legte Willy V. Egeli mit einem Treuhandbüro an der Gutenbergstrasse. Der Chef des aufstrebenden jungen Unternehmens habe sich damals noch aufs Velo geschwungen, um im Toggenburg, Rheintal und Appenzellerland auf Kundenbesuche zu gehen, heisst es in der Firmengeschichte. Zu seiner Kundschaft zählten kleinere und mittlere Unternehmen.

Drei Jahre später erfolgte bereits die Übernahme des Kreisbüros Ostschweiz des Schweizerischen Verbandes Creditreform. Es beschäftigte sich mit Wirtschaftsauskünften und Inkassodiensten. 1965 trat Schwiegersohn Bobby Feurer in die Firma ein und führte während vieler Jahre die E-Druck AG. «Das Unternehmen brauchte damals sehr viele Formulare. Es war also eine logische Folge, sie in einer eigenen Druckerei herzustellen», erklärt Raoul Egeli.

1968 übernahm mit Willy J. Egeli die zweite Generation die operative Leitung der Geschäftsfelder Treuhand, Revision, Immobilien, Credit- und Debitorenmanagement. Er baute das Unternehmen kontinuierlich aus. Ein weiterer Tätigkeitsbereich kam hinzu, als Cousin Werner Egeli und dessen Gattin Eliane 1986 die Egeli Informatik AG gründeten und die Creditreform ins EDV-Zeitalter überführten.

Und bereits machte sich die dritte Generation daran, sich das Rüstzeug zu erwerben, um später Verantwortung im Familienunternehmen zu übernehmen. 1987 trat Andreas Feurer in die Firma ein, um 2011 von seinem Vater die E-Druck AG zu übernehmen. 1992 stiessen Francine Egeli und 1995 Raoul Egeli hinzu.

Die Werte des Gründers werden hochgehalten

Allen operativ tätigen Familienmitgliedern sei es wichtig, sich an den Werten der Gruppe zu orientieren, welche Firmengründer Willy V. Egeli und sein Sohn Willy J. Egeli vorgelebt hätten, betont Raoul Egeli. Heute gruppierten sie sich um die vier Werte-Pfeiler Vergangenheit, Grenzen, Freiheit und Zukunft. Raoul Egeli ist überzeugt, dass gelebte Werte zum Erfolgsrezept eines auf die Zukunft gerichteten Unternehmens gehören.

Ein besonderer Dank gebühre dabei den Mitarbeitenden. «In den verschiedenen Geschäftsleitungen unserer Gruppe haben wir viele, die bereits die Lehre in einer der fünf Geschäftsfeldern absolviert hatten. Jahrzehntelange Arbeitsverhältnisse sind bei uns keine Seltenheit», sagt der Geschäftsführer der Egeli AG nicht ohne Stolz. Dies sei nicht zuletzt die Folge einer stetigen Mitarbeiterförderung. «Uns liegt am Herzen, dass sich unsere Mitarbeitenden mit ihrer Tätigkeit identifizieren.» Dass alle, die im Unternehmen arbeiten, wichtig sind, drückt sich auch in den Umgangsformen aus: Vom Lehrling bis zum Chef und zur Chefin sagt man sich Du.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.