Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Doppelspurausbau Rorschach: Gleisübergang nach technischem Defekt wieder freigegeben

Aufgrund eines Defekts musste der Bahnübergang in der Signalstrasse Rorschach gesperrt werden. Der Defekt konnte nun vorzeitig behoben werden.
Ines Biedenkapp
Aus Sicherheitsgründen entschieden sich die SBB den Gleisübergang in der Signalstrasse Rorschach derzeit zu sperren. (Bild: Ines Biedenkapp)

Aus Sicherheitsgründen entschieden sich die SBB den Gleisübergang in der Signalstrasse Rorschach derzeit zu sperren. (Bild: Ines Biedenkapp)

Der Bahnübergang in der Signalstrasse Rorschach ist wieder freigegeben, teilen die Schweizerischen Bundesbahnen in einer Mitteilung mit. Der Übergang wurde am Mittwochnachmittag aufgrund eines Defekts an der Barrierenanlage gesperrt. Nun konnte dieser bereits behoben werden. Die SBB hatten damit gerechnet, diesen für den Zeitraum von etwa einer Woche ausserplanmässig schliessen zu müssen. Dafür wurde der Übergang an der Industriestrasse frühzeitig freigegeben.

Der Übergang in der Signalstrasse war bereits im August gesperrt, jedoch geplant: Denn die Arbeiten wurden aufgrund des Doppelspurausbaus vorgenommen. Danach erfolgte die Sperrung in der Industriestrasse. Die Sperrungen sind jedoch für viele ein Ärgernis. «Doch was soll man machen?», sagt Marcel Aeple, Stadtschreiber von Rorschach.

«Die Arbeiten müssen gemacht werden.»

Damit die Beeinträchtigungen so gering wie möglich bleiben, haben die SBB einen Plan aufgestellt. Als erstes wurde die Signalstrasse gesperrt. Am 23. August wurden die Schranken wieder geöffnet. «Das hat auch ohne Probleme funktioniert», sagt Marcel Aeple. Denn Stadt und SBB arbeiten zusammen. Während die Bauarbeiten und Planung von den SBB übernommen wird, kümmert sich die Stadt Rorschach um Sperrung und die Signalisation der Umleitung. «Wir sind bemüht, gute Lösungen zu finden und stehen daher regelmässig mit den SBB in Kontakt», sagt Aeple weiter.

Sperrungen bis im November

Bis zum 6. September sollte der Bahnübergang an der Industriestrasse eigentlich gesperrt sein. Aufgrund eines technischen Defekts in der Signalstrasse, wurde dieser jedoch frühzeitig freigegeben. Vom 30. September bis zum 11. Oktober wird es dann zu einer planmässigen Sperrung der Reitbahnstrasse kommen. Zuletzt wird dann der Übergang in der Mariabergstrasse für einen Monat, vom 14. Oktober bis zum 15 November gesperrt. Der Bahnbetrieb soll von den Sperrungen nicht eingeschränkt werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.