Die Weste ist das neue Hemd: Die Stadtpolizei präsentiert ihre neue Uniform

Die Stadtpolizei St.Gallen trägt Februar ihre neue Uniform. Eine Änderung springt dabei ins Auge.

Christoph Renn
Drucken
Teilen
Die neue Uniform der Stadtpolizei St.Gallen mit neuer der Weste und dem Stadtbären auf dem Badge.

Die neue Uniform der Stadtpolizei St.Gallen mit neuer der Weste und dem Stadtbären auf dem Badge.

Bild: PD/Stapo SG

Nach 16 Jahren erhalten die Stadtpolizistinnen und Stadtpolizisten neue Kleider. Insgesamt gibt es 5500 neue Einzelstücke, von der Krawatte über die Hose bis zur Softshell-Jacke. Die neue Uniform erscheint in dunklem Blau, ist schlicht und modern. Der Schnitt betont die Figur, das Material ist von hoher Qualität. Sandro Niklaus, Leiter Logistik der Stadtpolizei stellt klar: «Wichtiger als das Design ist die Funktionalität der Kleider.» Denn am Ende handle es sich um Arbeitskleidung, die sich im Einsatz bewähren muss. Die Beamten tragen sie ab Februar.

Beim Design der Uniformen mussten die Verantwortlichen einige Vorgaben befolgen. «Eine Uniform soll der Bevölkerung Vertrauen, Seriosität und Professionalität vermitteln», sagt Niklaus. Weil es sich um Arbeitskleidung handelt, müssen die Kleidungsstücke aber grösstmögliche Bewegungsfreiheit sowie viel Komfort bieten. «Die Polizistinnen und Polizisten müssen vor Wind und Wetter geschützt sein.» Deshalb hänge die neue Polizeihose nicht mehr über den Stiefeln, sondern werde in die Schuhe gesteckt. «So bleiben die Stösse der Stiefelhosen länger trocken und die Beamten frieren weniger.»

Die Weste wird über dem Hemd getragen

Der Einsatzgurt in Kombination mit der neuen Uniform.

Der Einsatzgurt in Kombination mit der neuen Uniform.

Bild: Stapo SG

Eine Änderung bei der neuen Uniform ist augenfällig: «Neu tragen die Polizistinnen und Polizisten die Weste über dem Hemd oder dem Polo-Shirt», sagt Sandro Niklaus. Dies sei vor allem dem Sicherheitsaspekt geschuldet. Denn nun könnten die Beamten die Weste rasch ablegen, falls sie Büroarbeit erledigen müssen und die Polizeiweste schnell wieder anziehen, wenn sie im Einsatz sind. Mit dieser Neuerung soll die Akzeptanz der Weste bei den Polizisten erhöht werden. Wie bei der alten Kleidung sehen die Jacken aus, als ob sie zu heiss gewaschen wurden: Sie reichen nur knapp bis oberhalb des Gurtes. Das ist jedoch keine Fehlplanung. Im Gegenteil: «Die Kürze der Jacken ist ebenfalls der Funktionalität geschuldet», sagt Niklaus. Denn nur so haben die Beamten stets freien Zugriff zum Einsatzgurt. «Das sind Kompromisse, die wir beim Design eingehen müssen.»

Nur die Regenjacke der Polizistinnen und Polizisten habe einen längeren Schnitt. Doch auch sie verfüge über Öffnungen beim Einsatzgurt.

Die Krawatte und der Badge kennzeichnet die Polizisten

Der Badge mit dem Stadtbär.

Der Badge mit dem Stadtbär.

Bild: Stapo SG

Äusserlich unterscheiden sich die St.Galler Stadtpolizistinnen und Stadtpolizisten nur durch zwei Punkte von anderen Polizeikorps – durch die Krawatte und den Badge, die mit dem Stadtbär versehen sind. Denn die Neubeschaffung ist ein gemeinsames Projekt mit anderen Korps. Das Ziel ist laut Sandro Niklaus, dass in Zukunft möglichst viele Korps der Schweiz dieselbe Uniform tragen, wie es in Deutschland gehandhabt werde. Noch bleibe es aber bei der Vision.

Ein schweizweites Projekt

Die Ostschweizer Polizeikorps haben beim Ersatz der Uniformer zusammengearbeitet. So bekommen nicht nur die St. Galler Stadtpolizisten neue Kleider. Denn die Neubeschaffung war ein Gemeinschaftsprojekt der Polizeikorps des Ostschweizer Polizeikonkordats, der Kantonspolizei Zürich, der Stadtpolizei Winterthur, der meisten Korps des Polizeikonkordats Nordwestschweiz und der SBB-Transportpolizei. Das Projekt startete bereits im Februar 2015, im vergangenen Jahr begann die Produktion. «Verschiedene Polizistinnen und Polizisten haben in den vergangenen Jahren die Kleider probegetragen», sagt Sandro Niklaus, Leiter Logistik der St. Galler Stadtpolizei. Mit der gemeinsamen Uniformbeschaffung sollen künftige Kosten reduziert und die logistische Bewirtschaftung vereinfacht werden. «Zudem ist es für die Bevölkerung einfacher, wenn alle Polizistinnen Polizisten die selbe Uniform tragen.» (ren)