Die Stadt Gossau sagt die Verleihung des Gossauer Preises ab

Eigentlich wollten die Stadt Gossau und die Acrevis Bank dieses Jahr den Unternehmer Pius Schäfler mit dem 18. Gossauer Preis ehren. Der Anlass, der am 26. November stattgefunden hätte, wurde nun aber abgesagt.

Perrine Woodtli
Merken
Drucken
Teilen
Pius Schäfler hätte Ende November den Gossauer Preis erhalten.

Pius Schäfler hätte Ende November den Gossauer Preis erhalten.

Ralph Ribi (10. September 2015)

Bereits seit 1987 wird der Gossauer Preis verliehen. Geehrt werden Personen oder Gruppen, die sich um das kulturelle, soziale, gemeinnützige und wirtschaftliche Leben in Gossau besonders verdient gemacht haben. Dieses Jahr wollten die Stadt Gossau und die Acrevis Bank das Wirken von Pius Schäfler würdigen. Der Unternehmer sollte den 18. Gossauer Preis, der mit 5000 Franken dotiert ist, erhalten. Die Verleihung hätte am 26. November stattgefunden. Hätte. Die Stadt hat am Freitag mitgeteilt, dass der Anlass abgesagt wird.

Noch vor wenigen Wochen sei man zuversichtlich gewesen, die Preisverleihung unter Einhaltung eines Schutzkonzeptes durchführen zu können, schreibt die Stadt Gossau. Die Entwicklung des Coronavirus mit stark steigenden Fallzahlen führe nun aber leider dazu, dass die Veranstaltung in Absprache mit dem Preisträger nicht stattfinden könne.

«Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben», schreibt die Stadt weiter. Man hoffe, Pius Schäfler im Jahr 2021 für sein Schaffen als Unternehmer und für sein vielfältiges Engagement in der Öffentlichkeit ehren zu dürfen.