Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die «Lagerhaus»-Wirte übernehmen neues Restaurant in ehemaliger Schwyter-Backstube in St.Gallen

Seit Monaten laufen die Arbeiten für das Restaurant in der Schwyter-Backstube. Nun melden die Inhaber, dass sie geeignete Pächter gefunden haben.
Christoph Renn
In der ehemaligen Backstube der Bäckerei Schwyter am Blumenmarkt entsteht ein neues Restaurant. (Bild: Michel Canonica (29. August 2018))

In der ehemaligen Backstube der Bäckerei Schwyter am Blumenmarkt entsteht ein neues Restaurant. (Bild: Michel Canonica (29. August 2018))

Die ehemalige Backstube der Bäckerei Schwyter im Herzen der Stadt wird derzeit aufwendig umgebaut. Es soll ein Gastronomiebetrieb entstehen. Hinter dem Projekt steht die Müller-Fischer AG. Sie investiert rund vier Millionen Franken in den Umbau. Eröffnung soll im Sommer 2019 sein. Nun vermeldet die Müller-Fischer AG in einer Mitteilung einen weiteren wichtigen Schritt: Es konnten Pächter für das künftige Restaurant am Marktplatz 11 gefunden werden.

Simone Müller-Staubli, Marcel Walker und Samuel Vörös werden das Restaurant oberhalb des Kebab-Ladens «Alpen Dedi» führen. Walker und Vörös sind in St. Gallen keine unbekannten Gastronomen. Sie sind auch im Restaurant Lagerhaus und im Brauwerk 1779 – dieses wird derzeit von der Brauerei Schützengarten im ehemalige Dufour gebaut – engagiert. Fabian Fischer, der Projektverantwortliche, sagt:

«Beim Zusammentreffen mit Simone, Marcel und Samuel haben wir gemerkt, dass wir die gleiche Sprache sprechen. Für diesen bedeutenden Ort wollen wir eine hochwertige, innovative Gastronomie. So sind wir zusammengekommen und haben uns entschieden, auf den gemeinsamen Weg zu gehen.»

Welches Angebot auf die Gäste im neuen Restaurant in der ehemaligen Backstube der Bäckerei Schwyter warten wird, ist noch unklar. Nur soviel: «Wir hecken etwas für St. Gallen aus, was es hier noch nicht gibt», heisst es im Communiqué.

Inhaber sind FC St. Gallen-Aktionäre

An der MüllerFischer AG, der neuen Inhaberin der Häuserzeile am Blumenmarkt, sind die Fischer Altbau AG von Fabian Fischer und die Firma Gemag der Brüder Jérôme und Patric Müller je zur Hälfte beteiligt. Während die Brüder Müller in der Stadt St. Gallen bekannt sind – sie halten zusammen 12,25 Prozent der Aktien der FC St. Gallen AG –, kennt man Fabian Fischer weniger gut.

Er ist ein Spezialist für die Sanierung von Altbauten. Zu seinen Referenzen gehören die Sanierung des «Sternackers», des Eckhauses an der Goliathgasse/Magnihalden oder der Umbau einer Jugendstilvilla an der Müller-Friedbergstrasse. Fabian Fischer legt Wert auf den Erhalt alter Bausubstanzen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.