Die Bösen kommen nach Wittenbach: Der Austragungsort für das 108. St.Galler Kantonalschwingfest steht fest

Das St.Galler Kantonalschwingfest 2022 soll in Wittenbach stattfinden und 5000 Zuschauer anlocken.

Elisabeth Fitze
Drucken
Teilen
Das Kantonsschwingfest 2019 in Widnau.

Das Kantonsschwingfest 2019 in Widnau.

Bild: PD

Der Austragungsort für das 108. St.Galler Kantonalschwingfest steht fest. Es soll in Wittenbach stattfinden. Nur die Delegiertenversammlung des kantonalen Schwingerverbands muss dies im November noch absegnen. Dem stehe aber nichts im Weg, sagt der Präsident des Schwingerverbands St.Gallen und Umgebung, Andreas Rohrer.

«Die Zustimmung ist nur Formsache.»

Obwohl bis zum 108. noch zwei Kantonalschwingfeste anstehen, stehen die Rahmenbedingungen für jenes in Wittenbach schon fest. Als Infrastruktur für das Fest wurde das Schulareal der Oberstufe Grünau ausgewählt.

«Vor allem das Aussenareal der Schule wird für das Fest genutzt werden. Dort stehen der Platz für die fünf Ringe, ein Festzelt und ein Veranstaltungszelt zur Verfügung», sagt Georges Gladig, Präsident des Schulrates. Ausserdem diene die Sporthalle als Vorbereitungs- und Ruheraum für die Schwinger.

Geplant ist, das Schwingfest in den Unterricht im OZ Grünau einfliessen zu lassen. Wie genau man sich das vorstellt, ist aber noch unsicher, sagt Gladig.

«Möglicherweise könnte man das Schwingen im Sportunterricht behandeln.»
Georges Gladig, Wittenbacher Oberstufenschulpräsident

Georges Gladig, Wittenbacher Oberstufenschulpräsident

Bild: Beat Belser

Verband will für seinen Sport Werbung machen

Pläne, die Schüler für das Schwingen zu gewinnen, hat auch der Schwingerverband. «Wie schon in den vorherigen Jahren, wollen wir am Freitag vor dem grossen Fest ein Schnupperschwingen organisieren», sagt Andreas Rohrer. Der Sport sei zuletzt immer populärer geworden.

Dies kann man auch an den Zuschauerzahlen ablesen. In den letzten Jahren seien sie bis auf 5000 geklettert. «Dies hängt vor allem mit dem Aufschwung der Tradition und der Sehnsucht nach etwas Einfachem und Handfestem zusammen. Ausserdem haben Fernsehübertragungen und Medienpräsenz zugenommen», sagt Rohrer. Das Schnupperschwingen am Freitag gebe dem Schwingverband St.Gallen und Umgebung die Möglichkeit, Nachwuchs zu finden.

«Extrem schöne Gelegenheit für Wittenbach»

Die Organisation eines Schwingfests brauche über ein Jahr Zeit, sagt Rohrer. Dies sei auch der Grund, wieso der Standort jetzt schon ausgewählt worden ist. Die nächsten Schritte sind die Suche nach Sponsoren und Partnervereinen, das Zusammenstellen des Organisationskomitees und die Definition des Zeitplans.

Wittenbachs Gemeindepräsident Oliver Gröble

Wittenbachs Gemeindepräsident Oliver Gröble

Bild: Urs Bucher

Das OK sollte bis vor den Sommerferien zusammengestellt sein, sagt Gemeindepräsident Oliver Gröble. «Für Wittenbach ist ein Grossanlass wie dieser eine extrem schöne Gelegenheit. So können wir nicht nur dem Kanton, sondern auch überregional, zeigen, was wir zu bieten haben.»

Bevor Wittenbach aber zur Gastgeberin wird, können die Schwingfeste dieses Jahr in Kaltbrunn und 2021 in Wil besucht werden.