Der Quartierverein Hirschberg überreicht dem Walter-Zoo einen Spenden-Cheque über 24'000 Franken – sogar Kinder haben ihr Kässeli geleert

In der Coronakrise ist dem Gossauer Zoo eine beispiellose Welle der Solidarität widerfahren. Nun hat auch der Quartierverein Hirschberg seine Spende überreicht und wird dafür vom Zoo zum Familienabend eingeladen.

Yuliya Khandozhko
Drucken
Teilen
Angela und Reto Germann überreichen Zoodirektorin Karin Federer den Cheque (von rechts nach links).

Angela und Reto Germann überreichen Zoodirektorin Karin Federer den Cheque (von rechts nach links).

Bild: Yuliya Khandozhko

Mitglieder des Quartiervereins Hirschberg haben Walter-Zoo-Direktorin Karin Federer gestern einen Cheque über 24000 Franken überreicht. Das Geld ist im Rahmen der Spendenaktion «Ein Herz für unseren Zoo» gesammelt worden.

Die Idee für die Aktion stammt von Angela Germann, einem Mitglied des Quartiervereins. Sie betont:

«Viele haben gesagt, man müsse dem Zoo nun helfen – und ich habe es in die Tat umgesetzt.»

Kinder spenden den Inhalt ihrer Kässeli

Federer freut sich über die Unterstützung. Dies zeige, wie wichtig der Zoo für die Region sei, sagt Federer. Die Spende sei nützlich für den Zoo. Die Lage sei dank früherer Spenden nicht mehr existenzbedrohend, aber es fehle trotzdem noch ein Teil der Mittel. Besonders berührend fand Federer die Geschichten von Kindern, die für den Zoo den Inhalt ihrer Kässeli gespendet haben.

Das Team des Walter-Zoos hat sich in den vergangenen Tagen intensiv auf die Wiedereröffnung vom 6. Juni vorbereitet und die Mitglieder des Quartiervereins als Dank für die Unterstützung nächste Woche zu einem Familienabend in den Zoo eingeladen.