Der Gaiserwalder Schulratspräsident Jürg Seitter tritt zurück und wird Schulleiter in Eggersriet

Dreieinhalb Jahre lang amtete Jürg Seitter als Schulratspräsident von Gaiserwald. Nun hat der Gemeinderat seinen vorzeitigen Rücktritt genehmigt. Seitter habe die Schule Gaiserwald habe mit grossem Engagement geführt, heisst es in einer Mitteilung.

Drucken
Teilen
Jürg Seitter trat sein Amt als Schulpräsident am 1. Januar 2017 an.

Jürg Seitter trat sein Amt als Schulpräsident am 1. Januar 2017 an.

Johannes Wey

(gk/mbu) Der Gaiserwalder Schulratspräsident Jürg Seitter (FDP) tritt per 31. Juli zurück. Ab 1. August wird er dann Schulleiter in Eggersriet-Grub. Der Gemeinderat hat den Rücktritt mit grossem Bedauern genehmigt, wie es in einer Mitteilung heisst. Seitter führt persönliche Gründe für seinen Wechsel an. Mit Blick auf seine Tätigkeit als Schulratspräsident sagt er:

«Die Aufgabe war faszinierend und spannend.»

Er trat das Amt am 1. Januar 2017 an. Mit grossem Engagement habe er die Schule Gaiserwald geführt, heisst es in der Mitteilung. Insbesondere mit dem Pilotprojekt für die neuen Tagesstrukturen der Schule Gaiserwald, welches Seitter massgeblich mitgestaltete, habe ein wichtiges Anliegen aus der Bevölkerung und dem Schulrat umgesetzt werden können.

Nachfolgerin oder Nachfolger wird im September gewählt

Eggersriet-Grub steht vor der Bildung der Einheitsgemeinde. Seitter könne dort beim Aufbau der neuen Strukturen seine pädagogischen sowie organisatorischen Kenntnisse und Erfahrungen einbringen. Das Gaiserwalder Schulratspräsidium wird im Rahmen der Erneuerungswahlen vom 27. September neu besetzt. Wahlvorschläge für den ersten Wahlgang müssen spätestens am 10. Juli, 17.00 Uhr, bei der Gemeinderatskanzlei Gaiserwald eintreffen.

Mehr zum Thema