Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

In einem neuen Tanzstudio in Gossau sollen Kunden den eigenen Körper aktivieren

Tanzlehrerin Cornelia Plüss beherrscht nicht nur Discofox, Walzer und Rock’n’Roll. Im neuen «Move in Motion» an der Wilerstrasse 1 zeigt sie, wie gelenkschonende Bewegungen Alterskrankheiten und mehr vorbeugen.
Jessy Nzuki
Die Bewegungsexpertin erklärt die 3D-Massage. (Bild: Jessy Nzuki)

Die Bewegungsexpertin erklärt die 3D-Massage. (Bild: Jessy Nzuki)

Im obersten Stock des alten Zollhauses in Gossau sitzen neben Cornelia Plüss sieben Senioren auf dem Sofa. «Sie sind einige meiner treusten Kunden», scherzt Plüss. Die Männer und Frauen des Tanztreff für Senioren sind gekommen, um sich das neue «Move in Motion»-Loft der Tanzlehrerin und Bewegungsexpertin anzusehen. Unter einer Abbildung eines Skeletts können sich die Kunden auf einer Liege massieren lassen; im weitläufigen Raum analysiert Plüss Bewegungsabläufe oder misst das Stresslevel der Kunden. Die erfolgreiche Tänzerin hat sich zur Fachkraft in Spiraldynamik ausbilden lassen.

Durch unkoordinierte Bewegungsabläufe entstünden Beschwerden und Krankheiten wie X-Beine, Halluxe oder Migräne. «Der Kunde soll lernen, sich selbst zu aktivieren, damit der Körper gesund bleibt.» Die Spiraldynamik sei ein Bewegungskonzept, das auf der dreidimensionalen Anatomie des Körpers basiere.

Oft werde sie nach Beweisen zur Wirksamkeit der Therapie gefragt. «Ich habe eine Halbzeitstudie», meint sie. Nach fast 30 Jahren sei sie immer noch gleich gross wie zu Beginn ihrer Ausbildung in der Spiraldynamik. Sie sei nicht mit den Jahren geschrumpft, wie es erwartet werde. Um zu wissen, ob ihr Hüftgelenk auch im Alter ohne Probleme laufe, müsse sie noch einige Jahre abwarten, scherzt sie.

Entspannung auf der elektrischen Liege

Musik durch Kopfhörer, pulsierende Elektro-Magnetfelder und Vibration unterstützen Plüss bei der Massage. Auf einer Liege der Liechtensteiner Firma iLife International Est. sollen Kunden durch acht Therapiemethoden tiefenentspannt werden. «Kunden kommen schneller ans Ziel: In zwölf Minuten bringt die Liege dieselbe Entspannung, für die ich eine halbe Stunde massiert hätte», erklärt die Inhaberin.

Die Gründerin der «CP World» – dazu gehören die Tanzschule, das Tanzstudio sowie das neue «Move in Motion» – ist keine Unbekannte. Als Turniertänzerin hat die gebürtige Rheintalerin diverse Pokale gewonnen. Das erste Tanzstudio hat sie vor 13 Jahren an der Florastrasse eröffnet. Vor gut einem Jahr hat sie die «Social-Tanzschule» an der Mooswiesstrasse 62 gegründet. Mit dem neuen Studio will sie ihr zweites Standbein – die Spiraldynamik – ausbauen.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.