Firmenessen in der Vorweihnachtszeit sind beliebt: So wollen Gastro-Anbieter in der Region Rorschach punkten

Weihnachtsessen sind in der Region verbreitet - ob auf hoher See, im hübsch dekorierten Saal oder in der Shisha-Lounge.

Sina Walser/Jolanda Riedener
Drucken
Teilen
Das Würth Haus Rorschach will im kommenden Jahr vermehrt Weihnachtsessen für Firmen mit bis zu 300 Gästen anbieten.

Das Würth Haus Rorschach will im kommenden Jahr vermehrt Weihnachtsessen für Firmen mit bis zu 300 Gästen anbieten.

Bild: PD

Es hat vielerorts Tradition, dass Vorgesetzte ihren Mitarbeitenden mit einem Essen Danke sagen. Für die geleistete Arbeit und um einen Abend im Team, ausserhalb der Betriebsstrukturen, zu verbringen. Auch der Schraubenproduzent mit Sitz in Rorschach lädt seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jährlich zum Weihnachtsessen in den Carmen-Würth-Saal ein.

Im kommenden Jahr sollen vermehrt auch externe Betriebe den Saal für ihre Weihnachtsfeier buchen können. Dazu hat Würth eigens ein Konzept ausgearbeitet. Vom Essen, bis zur Deko, einer Fotobox oder eines eigens produzierten Films ist alles organisiert. «Ideal ist der Saal für Gruppen von 120 bis 300 Personen», sagt Laura De Luca, Events und Marketing bei Würth Haus Rorschach. Die Infrastruktur des 500 Quadratmeter-Saals mit Bühne eignet sich auch für künstlerische Einlagen. Im Menupreis pro Person inbegriffen ist bei Würth zum Beispiel auch die technische Betreuung, Sicherheitspersonal sowie die Programmgestaltung.

Weihnachtsfeiern auf hoher See kommen gut an

Neben dem Carmen-Würth-Saal feiern Firmen auch an anderen Orten in der Region Rorschach. Im Schloss Wartensee in Rorschacherberg finden beispielsweise ab Ende November bis Mitte Dezember, aber auch noch im Januar Firmenessen statt, wie Mitarbeiterin Brigitte Scheier auf Anfrage sagt.

Ein Ausflug auf dem Fondue- oder Racletteschiff ist ebenfalls beliebt für ein Weihnachtsessen. «Unsere Schifffahrten sind immer noch attraktiv. Das Essen hat durch die Schifffahrt einen Anfang und ein Ende. Jene, die noch weiter wollen, können dies unabhängig von den anderen tun», sagt Andrea Ruf, Geschäftsführerin der Schweizerischen Bodensee Schifffahrt. Zudem eigne sich die Fahrt auch gut für kleinere Unternehmen, sagt sie. Das Restaurant Hafen Buffet in Rorschach sei auch ein begehrter Ort für ein Dankeschön der Firma und könne auch kurzfristig gebucht werden.

«Das Seerestaurant bietet durch die Buddha Lounge im Untergeschoss eine gute Kombination von Kulinarik und Party», sagt Dogan Oezdogan, Geschäftsführer Siddhartha Buddha Lounge. So sei bei einem Weihnachtsessen im Restaurant am Rorschacher Seeufer für Jung und Alt etwas dabei. «Wir wollten die Buddha Lounge und das Seerestaurant zuerst getrennt halten, doch wir haben dieses Jahr bemerkt, dass diese Kombi gut funktioniert. Nächstes Jahr werden wir einen grösseren Fokus auf Weihnachtsessen mit dieser Möglichkeit legen», sagt er.

Im Schloss Wartegg im Rorschacherberg treffen sich ebenfalls die Angestellten verschiedener Firmen aus der Region, wie die Mitarbeiterin Imelda Senn mitteilt. «Für uns sind Weihnachtsessen immer sehr schöne und wichtige Anlässe», sagt sie. Heutzutage hätten auch viele Firmen ihre Jahresessen erst im Januar oder Februar, um die Adventszeit von Terminen zu entlasten.

RORSCHACH: Verbrecherjagd vor dem Weihnachtsessen

Polizistinnen und Polizisten des Postens Rorschach haben am Donnerstag sich selbst und der Bevölkerung ein Weihnachtsgeschenk gemacht. Weil sie besonders rasch und professionell reagierten, konnten nach einem Überfall drei Täter innert kurzer Zeit dingfest gemacht werden. Mittlerweile sitzt auch ein vierter Verdächtiger in Haft.
Rudolf Hirtl