Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

150 Jahre Seelinie: Das Wetter spielt nicht mit, aber Rorschachs Hafenplatz wird aufgewertet

Höhepunkt der Feier zur Seelinie ist die Taufe des SBB-Doppelstockzugs am Sonntag. Die Ausstellung steht bereits, ein anderer Programmpunkt musste aber abgesagt werden.
Rahel Egger/Jolanda Riedener
Ein Stück Bahngeschichte ist bis im Herbst auf dem Hafenplatz nachzulesen. (Bild: Rahel Jenny Egger)

Ein Stück Bahngeschichte ist bis im Herbst auf dem Hafenplatz nachzulesen. (Bild: Rahel Jenny Egger)

Rorschach ist einer von drei Orten, an dem die Festivitäten zu 150 Jahre Seelinie und Trajekt stattfinden. Seit Donnerstag ist die Ausstellung auf dem Kabisplatz «Mobilitätsvisionen, Meilensteine und Episoden» zu sehen. Anton Heer hat Wissenswertes zum Bahn-, Luft- und Schifffahrtsverkehr zusammengetragen und 35 Stelen gestaltet. Die Ausstellung ist voraussichtlich bis im Herbst zu sehen. Gemäss Stadtschreiber Marcel Aeple würden die Tafeln während Anlässen wie dem Beachevent einfach abmontiert und danach wieder angebracht.

Kartonage wird ein andermal nachgeholt

Nicht durchgeführt wird die Kartonage, die für Samstag von 11 bis 18 Uhr geplant war. Das Wetter lässt dies nicht zu, haben die Verantwortlichen entschieden. «Es war als Darbietung auf dem Hafenplatz geplant, mit Grill und Beisammensein», sagt Stadträtin Ariane Thür-Wenger. Es sei den Veranstaltern von Anfang an klar gewesen, dass man den Anlass nicht in eine Halle verschieben will. Die Vereinigung «Freunde des lebendigen Stadtlebens», welche als Veranstalter auftritt, plane aber, den Anlass bei einer anderen Gelegenheit nachzuholen. Am Samstag und Sonntag kann der neue Hochgeschwindigkeitszug Giruno besichtigt werden: jeweils von 12.30 bis 16 Uhr, beim Bahnhof Rorschach.

Ebenfalls am Samstag und Sonntag gibt es kostenlose Führungen durchs Eisenbahnquartier. Richard Lehner erzählt Wissenswertes zur Geschichte der Siedlung. Die Führungen finden bei jedem Wetter statt. Besammlung ist an beiden Tagen um 11 sowie um 14 Uhr beim Hauptbahnhof Rorschach.

Am Sonntag, um 9.45 Uhr findet die Taufe des neuen Doppelstockzugs beim Bahnhof Hafen statt. Stadtpräsident Thomas Müller erhält die Ehre. Danach gibt es einen Apéro für alle Besucher. Weiter gibt es Extrafahrten und Eventfähren verkehren zwischen den Bodenseestädten.

Auch der Kabisplatz ist aufgepeppt

Nicht nur der Hafenplatz wird durch die Stelen bereichert. Auch der Kabisplatz hat ein neues Erscheinungsbild erhalten. Im Februar wurden nach dem Ende der Eisarena und mit der Eröffnung des Parkhauses Hafen die öffentlichen Parkplätze auf dem Kabisplatz aufgehoben. Lange Zeit war der ehemalige Marktplatz beinahe menschenleer. Der Stadtrat hatte eine Umgestaltung versprochen. Seit Mitte März schmücken farbige Sitzbänke und Blumen den Platz. «Sie sollen die Bevölkerung zum Verweilen einladen», sagt Stadtschreiber Marcel Aeple auf Anfrage. Durch diese Variante der Flächengestaltung sollte mit wenig Aufwand sowohl auf optischer, als auch auf sozialer Ebene viel erreicht werden. Dies ist der Stadt Rorschach laut Aeple gelungen:

«Die Rückmeldungen aus der Bevölkerung sind sehr positiv und zeigen, dass die Gestaltung Anklang findet.»

Ein weiterer Vorteil sei die Mobilität der Elemente. Der Kabisplatz ist immer wieder Schauplatz verschiedener Festivitäten, wie der Beachtour oder dem Stadtfest. Für die Dauer solcher Anlässe können die einzelnen Elemente einfach abgebaut und anschliessend wieder aufgestellt werden. Die Sitzgelegenheiten werden den Rorschacherinnen und Rorschachern in den nächsten Monaten noch erhalten bleiben. Weitere Zukunftspläne für den Hafenplatz, werden der Bevölkerung laut Aeple zu gegebener Zeit durch eine Kreditvorlage unterbreitet. Bis dahin können Passanten noch eine Weile auf den farbenfrohen Bänken verweilen und den Blick auf den See geniessen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.