Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

«Gemäss neusten Standards der Modebranche» - Das Schuhhaus Elisabeth Berger nach der Komplettsanierung

Anfang Jahr übernahm «Mode Weber» Elisabeth Bergers Geschäft. Der Innenraum wurde vor Kurzem erneuert.
Miguel Lo Bartolo
Der Innenraum des Schuhhauses Elisabeth Berger nach der Renovation.(Bild: Miguel Lo Bartolo)

Der Innenraum des Schuhhauses Elisabeth Berger nach der Renovation.
(Bild: Miguel Lo Bartolo)

Das Schuhhaus Elisabeth Berger an der Neugasse 5 gehört seit Beginn dieses Jahres zum Familienunternehmen Mode Weber. Vergangenen Mittwoch sind die Räume des «Elisabeth Berger» neu eröffnet worden.

Laut Erich Weber, Geschäftsführer von «Mode Weber», sei eine Erneuerung der Lokalitäten nötig gewesen, um den exklusiven Schuhlabels ein geeignetes und zeitgenössisches Umfeld bieten zu können.

«Der Ladenbau war in die Jahre gekommen. Lichter, Wände und Möbel entsprechen jetzt den neusten Standards der Modebranche.»

Das Familienunternehmen trotzt dem Ladensterben in St.Gallen schon seit geraumer Zeit. Entgegen aller Widrigkeiten hat «Mode Weber» expandiert und sich in verschiedenen Fachrichtungen spezialisiert. Erst kürzlich eröffnete am Multertor ein neuer Standort, und auch auf der Webersbleiche wurde die Herrenabteilung auf doppelter Fläche komplett erneuert.

Das Erfolgsgeheimnis sieht Weber in seinem Credo:

«Der Ladenbau, das Team und die Produkte müssen stimmen.»

Als Unternehmer müsse man zudem vermehrt an sich glauben. Eine zuvorkommende und fachkundige Beratung sei in Zeiten des Onlinehandels wichtiger denn je. Deswegen sollte man sein Personal entsprechend wertschätzen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.