Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kletternachmittag oder ein Besuch auf dem Bauernhof: Das Programm für den Ferienpass Wittenbach-Muolen-Häggenschwil steht

Die Wunschphase für den Ferienpass Wittenbach, Muolen und Häggenschwil hat begonnen. Bis zum 16. Juni können Interessierte ihre favorisierten Angebote auswählen.
Nicolas Düsel
Lasertag gehörte 2018 zu den beliebtesten Angeboten. (Bild: PD)

Lasertag gehörte 2018 zu den beliebtesten Angeboten. (Bild: PD)

Für Kinder, die in den Sommerferien etwas in der Nähe ihres Zuhauses erleben wollen, organisiert Pro Juventute ein Ferienprogramm. Dieses wird in den Gemeinden Wittenbach, Muolen und Häggenschwil durchgeführt und von diesen auch finanziell unterstützt. Die Angebote stehen. Die Kinder können sich nun für die unterschiedlichen Aktivitäten anmelden. Während zweier Wochen, vom 22. Juli bis zum 10. August, werden über 50 Kurse angeboten.

«Wir versuchen jedes Jahr, ein attraktives Programm auf die Beine zu stellen und achten dabei darauf, dass es möglichst vielseitig ist und für alle Altersgruppen etwas dabei ist», so Isabel Niedermann vom Ferienpass-OK. Für Tierliebhaber werden ein Besuch auf dem Bauernhof oder ein Einblick in die Imkerei angeboten. Für Sportliche eignet sich ein Kletternachmittag oder das Mitmachen beim Bubble Soccer, einer Fussballvariante mit riesigen Ganzkörperblasen.

Wunschphase für den Ferienpass hat begonnen

Am 13. Mai hat die Wunschphase für den Ferienpass begonnen. Diese dauert bis zum 16. Juni. «Die Wunschphase ist dazu da, dass sich alle einfach mal eintragen können, wo sie Lust haben, teilzunehmen», sagt Niedermann. In der darauffolgenden Woche wird entschieden, wie den meisten Präferenzen nachgekommen werden kann. Bei der Entscheidung werden sowohl frühe als auch späte Anmeldungen gleichermassen behandelt.

Bei 19 von 58 Kursprogrammen kann kostenlos teilgenommen werden. Bei kleineren Angeboten ergeben sich Kosten zwischen 5 und 20 Franken. Für die Aktivitäten Tauchen, Reiten, Programmieren und andere werden zwischen 30 und 55 Franken verrechnet.

Abgeschlossen wird der Ferienpass mit einem Jugend Open Air. Die Jugendlichen vom Ferienpass nehmen dabei mit einem Cocktailstand mit alkoholfreien Getränken teil. Das Jugend Open Air wird in Zusammenarbeit mit der Schule für Musik und der Offenen Jugendarbeit organisiert.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.