Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Das Gossauer Othmarschulhaus feiert sein 50-jähriges Bestehen

Am Freitag feiert das Gossauer Othmarschulhaus einen runden Geburtstag. Eine Ausstellung erzählt die Geschichte der Schule und wagt einen Blick in die Zukunft.
Elena Fasoli
Das Othmarschulhaus in Gossau wurde 1968 eröffnet. (Bild: PD)

Das Othmarschulhaus in Gossau wurde 1968 eröffnet. (Bild: PD)

Die 200 Schülerinnen und Schüler des Othmarschulhauses in Gossau feiern am Freitag ein Jubiläum: Das Quartierschulhaus steht bereits seit 50 Jahren. Deshalb veranstaltet die Schule morgen von 16 bis 20 Uhr eine öffentliche Geburtstagsfeier. «Es wird ein relativ grosser Kreis von Gästen erwartet», sagt Schulleiter Robert Züger. Eingeladen wurden Eltern, Anwohner des Quartiers, die Behörden sowie ehemalige Schülerinnen, Schüler und Lehrpersonen.

Ausstellung zeigt Schule früher, heute und morgen

Um 17 Uhr findet der offizielle Begrüssungsakt mit mehreren Ansprachen statt. Während der gesamten Feier blickt eine Ausstellung in die Vergangenheit und die Zukunft. «Die Ausstellung handelt von drei Themen: Schule früher, Schule heute und Schule, wie sie sich unsere Schüler in 50 Jahren vorstellen», sagt Robert Züger. Die Othmarschule hätte Material aus dem Staatsarchiv ausleihen können, um zu zeigen, wie Schule vor 50 Jahren war. Neben diesen allgemeinen Informationen werde auch die Geschichte des Othmarschulhauses erzählt. Dafür seien Bilder vom Bau ausgestellt, der 1968 beendet wurde. Die Schüler des Othmarschulhauses hätten ausserdem Texte geschrieben und Bilder gemalt, mit denen sie zeigen, wie sich die Schule in der Zukunft weiterentwickeln könnte.

Die Viertklässlerinnen und Viertklässler führen dreimal ihr Theaterstück «Schule vor zweimal 50 Jahren» auf. «Ausserdem gibt es im Mehrzweckraum alle 20 bis 30 Minuten eine Vorführung einer Klasse zu sehen», sagt Schulleiter Robert Züger. Die Klassen hätten ab 17.20 Uhr zum Beispiel eine Akrobatikvorstellung, Lieder oder eine Tanzvorführung vorbereitet. Im Erdgeschoss des Schulhauses gibt es auch eine Festwirtschaft.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.