Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Rorschacher Hafenmeister: «Das Beliebteste Ziel ist Lindau»

Urs Grob ist seit 53 Jahren für den Rorschacher Hafen zuständig. Er spricht über die laufende Saison und die Vorlieben der Passagiere auf dem Schiff.
Vivien Huber
Urs Grob am Rorschacher Hafen (Bild: Rudolf Hirtl)

Urs Grob am Rorschacher Hafen (Bild: Rudolf Hirtl)

In den Sommermonaten von Mai bis September ist der 75-jährige Urs Grob für einen reibungslosen Ablauf in Rorschachs Hafen zuständig: Er koordiniert seit 53 Jahren die Abfahrtszeiten und stellt für jedes ankommende Schiff einen Anlegeplatz im Hafen bereit.

Urs Grob, welches sind die beliebtesten Reiseziele von Rorschach aus?

Urs Grob: Am beliebtesten ist Lindau, denn die Insel hat eine sehr schöne Altstadt. Man erreicht Lindau in knapp einer Stunde mit dem Schiff. Die Insel Mainau ist zwar auch schön, wird aber deutlich weniger aufgesucht, da die Fahrt zweieinhalb Stunden geht, was den meisten zu lang ist.

Welche Kursfahrt würden Sie von Rorschach aus empfehlen?

Die Fahrt nach Lindau. Oder für Naturliebhaber ist die Rheinfahrt ins Naturschutzgebiet interessant. Das Schiff, das den Rhein hochfährt, ist allerdings nicht ganz optimal für Rollstuhlfahrer. Denn man muss zwei Tritte hinabsteigen, um ins Schiff zu gelangen. Beim Schiff, das nach Lindau fährt, gibt es dieses Problem nicht.

Gibt es viele, die mit den Velos an Bord kommen?

Von Rorschach nach Lindau haben wir viele Velofahrer an Bord. Es gibt es um die 100 Veloplätze, was in der Regel genügt.

Gibt es immer wieder neue Themenschiffe und Kurse?

Die Kursfahrten bleiben etwa gleich. Themenschiffe gibt es aber immer wieder neue. Besonders beliebt sind bis jetzt «Lindau bei Nacht», wo in Lindau zu Abend gegessen werden kann und die Brunchfahrt, wo ein entspanntes «Zmörgele» möglich ist. Und natürlich die 1.-August-Fahrt. Bei schönem Wetter ist sie praktisch immer ausgebucht.

Können Sie eine Prognose stellen, wie gut diese Saison laufen wird?

Wahrscheinlich wird es etwa gleich gut wie die letzten Jahre. Die zwei stärksten Monate sind jeweils Juli und August, vor allem wegen der Ferien.

Warum?

Zu dieser Zeit sind zum einen mehr Auswärtige in Rorschach, die Schifffahrten unternehmen wollen, um die Gegend kennenzulernen. Zum anderen haben diejenigen Bewohner der Stadt, die hier bleiben, in den Ferien auch unter der Woche frei. So unternehmen viele nicht nur am Wochenende eine Schifffahrt, sondern auch an Werktagen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.